Jugendliche überfallen zwei Senioren

Sie wurden zu Boden gestoßen oder von hinten überfallen: Zwei Senioren sind in der Dortmunder Nordstadt von mehrere Jugendlichen bestohlen worden. Hinter den Überfällen könnten dieselben Täter stecken.

Dortmund.. Es ist der 15. Januar gegen 18.30 Uhr, als ein 84-jähriger Dortmunder an der Ecke Nordstraße/Mallinckrodtstraße überfallen wird. Als er aus einem Imbiss herauskommt, wird er plötzlich von zwei Unbekannten zu Boden gestoßen. Aus seiner Jackentasche stehlen sie die Geldbörse des Senioren. Die beiden Täter fliehen in unbekannte Richtung. Erste Zeugen schätzen ihr Alter auf rund 12 bis 15 Jahre, sie sollen eine schlanke Statur gehabt haben.

Erst zwei Wochen nach dem Vorfall richtet sich die Polizei mit einer Pressemitteilung an die Öffentlichkeit. Sie sucht gezielt nach einer jungen Frau, die sich vor dem Imbiss aufhielt und den Überfall möglicherweise gesehen hat. Ihre dunklen Haare sollen zu einem Dutt frisiert gewesen sein. Ihr Alter wird auf 20 bis 25 Jahre geschätzt, sie hatte zudem ein auffälliges Tattoo im rechten Bereich des Dekolletees.

Zweiter Überfall auf Seniorin

Am 20. Januar passierte ähnliches: Eine 84-jährige Dortmunderin war gegen 9.30 Uhr auf der Kielstraße unterwegs, als sie von einem Unbekannten überfallen wurde. Er ging sie von hinten an und riss ihr die Tasche aus der Hand. Der Täter flüchtete in Richtung Innenstadt. Er soll sehr klein gewesen sein, das Alter wird wieder auf 12 bis 15 Jahre geschätzt. Weil die Überfälle in örtlicher Nähe geschahen und sich die Täterbeschreibung der Zeugen sehr ähneln, schließt die Polizei nicht aus, dass einer der beiden Täter erneut zuschlug.

Die Zeugin, die sich am 15. Januar am Imbiss aufgehalten hat, sowie andere Zeugen sollen sich unbedingt beim Dortmunder Kriminaldauerdienst unter Tel. (0231) 1 32 74 41 melden.