Das aktuelle Wetter Dortmund 19°C
Notruf

Jogger (70) stirbt in Laufgruppe im Grävingholz

07.11.2012 | 15:39 Uhr
Jogger (70) stirbt in Laufgruppe im Grävingholz
Foto: Guido Raith

Dortmund.   Ein 70-jähriger Jogger ist am Dienstagabend beim Laufen mit seiner etwa 30-köpfigen Gruppe im Grävingholz zusammengesackt. Trotz der perfekten, lückenlosen Rettungskette starb der Senior im Krankenhaus.

Ein 70-jähriger Jogger ist am Dienstagabend beim Laufen mit seiner etwa 30-köpfigen Gruppe im Grävingholz zusammengesackt. Trotz der vorbildlichen, lückenlosen Rettungskette starb der Senior im Krankenhaus.

Am Dienstagabend (7. November 2011) wurden Feuerwehr und der Rettungsdienst in den Stadtwald Grävingholz gerufen. Eine dreißigköpfige Joggergruppe war in dem Waldstück unterwegs, als ein 70-jähriges Mitglied der Gruppe plötzlich zusammenbrach und leblos zu Boden fiel.

Sofort begannen die anderen Läufer mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Parallel hierzu ging der Notruf in der Leitstelle der Dortmunder Feuerwehr ein. Den Standpunkt im Stadtwald konnte der Anrufer über den Rettungspunkt in der Nähe des Unglücksortes angeben.

Drei Jogger leiteten die Einsatzkräfte mit Taschenlampen zum Einsatzort. Sofort übernahm die Retter der Feuerwache 2 (Eving) die weitere Reanimation. Kurz später übernahm der Notarzt ohne Unterbrechung die Wiederbelebungsmaßnahmen.

Unter laufender Reanimation wurde der Patient ins Krankenhaus gebracht. Trotz der perfekten Rettungskette konnte der Patient nicht gerettet werden – er starb im Krankenhaus.



Kommentare
Aus dem Ressort
Auto überschlägt sich auf Rheinischer Straße
Straße gesperrt
Spektakulärer Unfall auf der Rheinischen Straße: Ein Audi hat sich am Montagnachmittag nach einer Kollision mit einem Kleinlaster überschlagen. Das Auto blieb auf dem Dach liegen, der Fahrer wurde leicht verletzt. Die Unfallstelle an der Shell-Tankstelle ist derzeit gesperrt, die Linie U43 ist...
Polizei sucht gefährliche Orte auf Dortmunds Straßen
Vor dem 7. Blitzmarathon
Dortmunds Autofahrer steuern auf den siebten Blitzmarathon zu. Am 18. und 19. September steht die Polizei an rund 130 Kontrollstellen, um Raser zu erkennen und zu stoppen. Im Fokus stehen auch die, die nicht einmal Auto fahren.
BVB-Star Kagawa hat Haus am Phoenix-See gekauft
Promis
Seit Sonntag ist Shinji Kagawa wieder ein Borusse - und wird demnächst wohl ein Hörder. Bereits im Frühjahr hat sich der BVB-Star ein Haus am Phoenix-See gekauft. Mit seiner Vorliebe ist der Japaner nicht alleine. Gleich mehrere Kollegen wohnen bereits an Dortmunds gefragtestem See.
Kopftuch-Debatte: Philosoph warnt vor Gruppendenken
Interview-Reihe
Dortmund diskutiert über das Kopftuch-Verbot im St.-Johannes-Hospital und die Äußerungen von CDU-Politikerin Gerda Horitzky. Im Interview erklärt uns der Philosph Dr. Christian Neuhäuser, wie er die aktuelle Debatte und die Kopftuch-Diskussion bewertet.
Zwei Tote bei Ferrari-Unfall auf der A40 in Dortmund
A40-Unfall
Auf der A40 in Dortmund ist am frühen Sonntagmorgen ein Ferrari ausgebrannt. Die Beifahrerin kam in den Flammen um, der Fahrer starb im Krankenhaus. Der Italiener hatte in einer langgezogenen Kurve die Kontrolle über den Wagen verloren — nur wenige Meter hinter einer Tankstelle.
Fotos und Videos
Hier wohnen die BVB-Stars
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Heidemarkt im Rombergpark
Bildgalerie
Fotostrecke
Feuerwehrfest in Persebeck
Bildgalerie
Fotostrecke
Schlagerparty
Bildgalerie
Fotostrecke