Im neuen Dortmund-Tatort fliegen wieder die Fetzen

Im Dortmunder Tatort fliegen zwischen den Ermittlern mal wieder die Fetzen. Das Bild zeigt eine Szene aus der sechste Folge.
Im Dortmunder Tatort fliegen zwischen den Ermittlern mal wieder die Fetzen. Das Bild zeigt eine Szene aus der sechste Folge.
Foto: WDR/Thomas Kost
Was wir bereits wissen
Die fünfte Folge des Dortmund-Tatorts lief erst am Sonntagabend, schon steht der nächste Teil in den Startlöchern. Jetzt hat der WDR ein Foto aus dem sechsten Fall mit dem Arbeitstitel "Im freien Fall" herausgegeben - beim Dortmunder Ermittlerteam fliegen mal wieder die Fetzen.

Dortmund.. Das Foto zeigt das Dortmunder Ermittler-Team im Büro. Und es gibt Zoff. Mal wieder. Der WDR erklärt die Szene wie folgt: "Martina flippt wegen Noras und Daniels Alleingang aus, Faber will wissen, was sie herausgefunden haben." Weitere Infos zur Szene gibt der WDR noch nicht preis.

Kommissare ermitteln verdeckt

Hintergrund: In der sechsten Folge ermitteln die Kommissare im Fall des gestorbenen Fallschirmspringers Leo Janek, dessen Schirm offensichtlich manipuliert worden ist. Die Kommissare Nora Dalay und Daniel Kossik ermitteln verdeckt in seinem Springerclub. Dort finden sie heraus, dass Janek Teil einer Base-Jumper-Szene war. Gedreht wurde der Film im Sommer 2014, unter anderem auf Phoenix-West.

Einen genauen Sendetermin für die nächste Folge des Dortmund-Tatorts gibt es noch nicht, sie soll aber noch im Frühjahr 2015 ausgestrahlt werden.

Der fünfte Fall, der am vergangenen Sonntag ausgestrahlt wurde, sorgte für reichlich Furore. 9,11 Millionen Zuschauer sahen die Folge "Hydra". Die düstere Geschichte um den Tod des führenden Neonazis Kai Fischer aus Dorstfeld war zwar erfunden, stützte sich aber auf viele Tatsachen. Im Internet stoß die Folge auf großes Interesse, auf Twitter wurde eifrig diskutiert.