Hofladen eröffnet im Kaiserstraßenviertel

Frisches Obst, Gemüse und Milchprodukte von Bauern aus der Region: Das und Produkte von jungen Unternehmen und Start-Ups soll es im neuen Laden "Der Hans" im Kaiserstraßenviertel geben. Der 30-jährige Ladenbesitzer Julian Hans will sich damit von anderen Supermärkten absetzen. Doch nicht nur dadurch will "Der Hans" punkten.

Dortmund.. Wer es während der Öffnungszeiten nicht in den Laden schafft, kann online bestellen und sich vom Lieferservice "Hans bringt Glück" die Waren liefern lassen - allerdings nur innerhalb der Dortmunder Stadtgrenzen. Die Lebensmittel präsentiert Julian Hans in seinem Onlineshop und den dazugehörigen Social-Media-Kanälen.

Der junge Gründer setzt mit seinem Konzept auf Transparenz: "In meinem Laden hat jedes Produkt eine Geschichte", sagt Julian Hans. Heißt konkret: "Wenn ein Kunde bei mir Äpfel kauft, kann ich ihm beim Kassieren mit dem iPad-Kassensystem auch gleich den Baum zeigen, an dem er gewachsen ist."

Lieferantennetz aus jungen Bauern

Für die frischen Lebensmittel hat sich der junge Ladeninhaber ein kleines Lieferantennetz aufgebaut mit Höfen aus Dortmund, Waltrop, Fröndenberg und Werne, die vor allem von jungen Bauern betrieben werden.

Ob sein Konzept aufgeht, vor allem jungen Großstädtern frische, regionale Lebensmittel schmackhaft zu machen, das möchte der Dortmunder Gründer erst einmal für vier Monate testen - so lang läuft der Mietvertrag für das Ladenlokal, das er sich mit dem Projekt "offene Antworten" teilt. Wenn es klappt, dann hat der 30-Jährige Großes vor, heißt "Der Hans" als Franchise-Modell. "Doch das", winkt Julian Hans ab, "ist erstmal noch Zukunftsmusik".