Hochzeitsselfie mit der Polizei - Feier am Borsigplatz

Kurioser Polizeieinsatz am Borsigplatz: Besorgte Anwohner riefen am Sonntagnachmittag die Polizei. Auf dem Kreisverkehr hatten mehrere Autos geparkt, eine Hochzeitsgesellschaft feierte ausgelassen. Vor Ort klärte sich die Situation schnell auf. Die Polizisten reagierten souverän - inklusive Hochzeitsselfie.

Dortmund.. Anwohner hatten am Sonntagnachmittag die Polizei verständigt. Auf dem Kreisverkehr am Borsigplatz sollten mehrere Autos parken, Pyro-Technik soll gezündet worden sein. "Die Beamten konnten die Situation schnell klären", sagte Polizeisprecher Kim Ben Freigang am Montag auf Anfrage unserer Redaktion.

Handys gezückt

Schnell habe sich herausgestellt, dass es sich bei der Gruppe um eine Hochzeitsgesellschaft handelte. Kurios: Kaum war die Polizei da, zückten die ersten ihre Handys, um Fotos mit den Beamten zu machen.

Die Polizisten versuchten deeskalierend einzuwirken, ließen sich fotografieren. "Das war eine völlig harmlose Veranstaltung, alle waren friedlich", so Polizeisprecher Freigang. Zum Abschluss gab es noch ein Hochzeitsselfie für alle - dann zog die Hochzeitsgesellschaft weiter. Und für die Polizei war dieser kuriose Einsatz dann auch beendet.