Das aktuelle Wetter Dortmund 20°C
Galerie Fischer

Heidnische Festtage im Wandel der Zeit

08.11.2012 | 19:00 Uhr
Heidnische Festtage im Wandel der Zeit
Hartmut Gloger (vorn) und Tom Fliege stellen in der Galerie Fischer im Depot aus.Foto: Ralf Rottmann

Um Fest- und Feiertage geht es in der neuen Austellung der Galerie Fischer im Depot. Aber auch um das Vergängliche, das Ewig. Mit der Eröffnung der Ausstellung „SpiraleLeben /Zeit“ öffnet sich die Galerie neuen Kunstformen.

Fest- und Feiertage geben dem Jahr Struktur. Oft bieten sie Gelegenheit zum Innehalten, ragen als zeitliche Landmarken aus dem Meer der vor-überziehenden Tage. Das Vergängliche, das Ewige, das Leben selbst sind Thema der neuen Ausstellung der Galerie Fischer im Depot.

Diesen Dreiklang sieht Hartmut Gloger durch die Festtage widergespiegelt. Seine Ausstellung soll auch Auftakt für die Neuausrichtung der Galerie sein. Zusammen mit Dieter Fischer führt Hartmut Gloger die Galerie weiter. „Ich möchte das Programm durch Lesungen und Musik ausweiten“, erzählt er von seinen Zukunftsplänen. „Auch der Schwerpunkt der konkreten Kunst fällt weg.“ Im neuen Jahr werden auch Fotografien und Skulpturen in der Galerie zu sehen sein.

Nun aber erstmal die Werke des neuen Mitinhabers. Für die Serie „SpiraleLeben/ Zeit“ hat sich Gloger straffe Vorgaben gesetzt: Acht Motive zu heidnischen und christlichen Feiertagen hat er entworfen. Die Arbeit an den Bildern hat er jeweils am betreffenden Feiertag begonnen, um sich von den Eindrücken der Jahreszeit beeinflussen zu lassen. Wiederkehrendes Thema ist eine Spirale. „Ich habe die Spirale ausgesucht, weil sie für mich unmittelbar mit dem Leben verbunden ist.“ Die Spirale als ewiger Kreislauf der Jahreszeiten, die sich aber nicht nur wiederholen, sondern von Jahr zu Jahr verändern.

Ergänzt werden Glogers Bilder von einem Film. Tom Fliege ist Dozent für Astronomie und hat sich dem Thema Zeit von multimedialer Seite genähert. Dazu hat er eine Kollage aus bewegten Bildern zusammengesetzt: Selbst fotografierte Sternenbilder stehen für die Unendlichkeit, der Sonnenuntergang für den Tag. Alltagseindrücke von Autobahn und Rolltreppenfahrt wechseln sich ab, werden schneller bis zur Unerträglichkeit. „Es geht um die Zeit, die verrinnt, aber die wir uns auch klauen lassen.“

Maike Rellecke



Kommentare
Aus dem Ressort
Hebamme wegen Totschlags zu Haftstrafe verurteilt
Prozess
Bei einer Hausgeburt in Unna war die kleine Greta tot zur Welt gekommen. Die Hebamme wurde deswegen vom Landgericht Dortmund wegen Totschlags zu über sechs Jahren Gefängnis verurteilt. Die Frau sah nicht ein, dass sie einen Fehler gemacht hatte, präsentierte sich hingegen als Märtyrerin.
Neues Wohnquartier entsteht in der südlichen Innenstadt
Alte Straßenbahnwerkstatt
Die südliche Innenstadt bekommt ein neues Wohnquartier am Westfalendamm. Auf dem ehemaligen Standort der Straßenbahnwerkstatt der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) an der Ecke Kleverstraße entstehen neue Mietwohnungen. Die Bagger rücken schon bald an.
Telefon-Streiche lösen Polizei-Einsätze in Rotlicht-Bezirk aus
17-Jähriger aufgeflogen
Ein Scherz eines betrunkenes 17-Jähriger hat in der Nacht zu Montag zwei Polizei-Einsätze in Dortmunds Rotlicht-Bezirk ausgelöst. Der Jugendliche meldete über den Notruf zweimal kurz hintereinander randalierende Männer in der Linienstraße. Als die Polizei eintraf, gab es von Randale keine Spur....
Bochumer Motorradfahrer bei Unfall auf A 40 schwer verletzt
Stauende
Ein 64-jähriger Bochumer hat auf seinem Motorrad auf der A 40 in Höhe Dortmund ein Stauende zu spät gesehen. Beim Bremsversuch stürzte er, rutschte rund 100 Meter über die Fahrbahn, prallte in einen BMW und wurde über die Böschung geschleudert. Das Kennzeichen an seiner Maschine war gefälscht.
Keine Bombe in Eurobahn bei Dortmund gefunden
Bahnverkehr
Nach einer Bombendrohung gegen die Eurobahn evakuierte die Polizei am Mittwochmorgen einen Zug in Nähe des Dortmunder Hauptbahnhofs. Rund 500 Passagiere waren betroffen. Ein Unbekannter hatte bei der Münsteraner Feuerwehr mit einer Bombe gedroht. Doch gegen 11 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden.
Fotos und Videos
Abgebrochene Äste in Derne
Bildgalerie
Fotostrecke
Bombendrohung auf Eurobahn
Bildgalerie
Fotostrecke
Ein Tag voller Erlebnisse
Bildgalerie
Fotostrecke