Handydieb sucht Hilfe und gerät an Vater der Bestohlenen

In Dortmund hat sich ein Handy-Dieb selbst verraten.
In Dortmund hat sich ein Handy-Dieb selbst verraten.
Foto: dapd
Was wir bereits wissen
Ein 18-jähriger Dortmunder hat sich selbst als Handy-Dieb geoutet. In einem Elektrogeschäft hatte er vorgegeben, den Code eines Smartphones vergessen zu haben. Doch dort entpuppte sich das teure Smartphone als gestohlen - weil der Mann hinterm Tresen den Bildschirmschoner erkannte.

Dortmund.. Es ist nicht unbedingt eine automatische Ortung nötig, um einem Handydieb auf die Spur zu kommen. In Dortmund hat jetzt ein 18-Jähriger selbst dafür gesorgt, sich zu outen.

Wie die Dortmunder Polizei jetzt berichtet, spielte sich der Fall am Mittwoch in einem Elektronikgeschäft in der nördlichen Dortmunder Innenstadt ab. Der 18-Jährige bat dort den Ladeninhaber um Hilfe und gab an, er hätte den Sicherheitscode des Smartphones vergessen. Doch der Mann hinter dem Verkaufstisch stutzte, als er das Smartphone näher betrachtete.

Smartphone auf einer Silvesterparty gestohlen

So zeigte der Bildschirmschoner ein Foto, dass der Mann kannte - von seiner Tochter. Der war das Smartphone zwei Tage zuvor auf einer Silvesterparty gestohlen worden. Als der Vater seine Tochter auf deren Handy nicht erreichte, war ihm klar, dass er noch jemand anderen anrufen sollte: die Polizei. Die fand anschließend heraus, dass der 18-Jährige auch Gast auf der Silvesterfeier war - und dort das Smartphone entwendet haben muss.

Laut Polizei erwartet den mutmaßlichen Handydieb nun ein Diebstahlverfahren. Die Tochter des Ladeninhabers konnte das Telefon mühelos entsperren.