Große Gala für Stiftung von BVB-Profi Neven Subotic

Neven Subotic hilft Bedürftigen in Afrika.
Neven Subotic hilft Bedürftigen in Afrika.
Foto: Vera Dammberg
Am Tag nach dem Derby zwischen dem BVB und Schalke steigt eine große Gala zugunsten der Neven-Subotic-Stiftung. Der BVB-Star hat sein Kommen zugesagt.

Dortmund.. "Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und schnelle Autos ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst", sagte der legendäre George Best, als er nach seinem Lebensmotto gefragt wurde. Dass Fußballer ihr Geld auch sinnvoll ausgeben können, zeigt der Dortmunder Fußball-Profi Neven Subotic. Seit 2013 kümmert sich der serbische Nationalspieler um Hilfsprojekte in Afrika und steckt viel von seinem eigenen Geld in seine Arbeit. Denn damit jeder gespendete Euro zu 100 Prozent bei den von Subotic ausgewählten Projekten landet, übernimmt der Fußball-Profi die Kosten aus eigener Tasche, die beispielsweise für die Verwaltung der Spendengelder anfallen.

Der Dortmunder Musiker Udo Stunz ist begeistert von Subotic' Engagement und hat für den 1. März, 18 Uhr, eine Spendengala in der Zeche Hansemann in Dortmund-Mengede zugunsten der Subotic-Stiftung ins Leben gerufen. Dabei hatten eigentlich Schüler des Musiklehrers die Idee. "Die Mitglieder der Musikschul-Big-Band 'Next Generation' wollten für die Stiftung sammeln", so Stunz, der dann Lust bekam, eine größere Spenden-Gala auf die Beine zu stellen.

Fritz Eckenga und Matthias Bongard führen durch den Abend

Das musikalische Korsett der Gala stellen einerseits Musiker der Musikschule, aber auch Größen wie der Jazz-Musiker Christoph Haberer. Durch den Abend führen der Dortmunder Kabarettist Fritz Eckenga und der Radio-Moderator Matthias Bongard - beide mit einem großen schwarz-gelben Herzen ausgestattet. Unterstützt wird die Veranstaltung durch verschiedene Dortmunder Unternehmen, die unter anderem auch für das Catering sorgen.

Udo Stunz hofft, dass der Abend auf Zeche Hansemann der Auftakt ist und die Gala dann jährlich stattfinden kann. "Es wäre toll, wenn sich die Dortmunder Kultur einmal im Jahr treffen könnte, um Nevens Stiftung zu unterstützen." Die Suche nach Mitwirkenden für die Gala am 1. März war offenbar kein Problem. "Das war das Einfachste überhaupt", so Stunz. Viel schwieriger seien organisatorische Fragen rund um die Örtlichkeit oder das Catering zu klären. Und dann war da noch die Sache mit dem Termin - die Gala findet einen Tag nach dem Derby zwischen Borussia Dortmund und Schalke statt. Könnte eine Derby-Niederlage die Spendenlust dämpfen? "Ich habe ein gutes Gefühl", so Stunz. Er ist froh, überhaupt einen Termin gefunden zu haben, an dem alle Beteiligten und Neven Subotic Zeit haben, denn der ist doch die Hauptperson, findet Stunz: "Ohne Neven wäre der Abend nicht so schön."

Fünf Euro Spende

Wer Lust hat, Neven Subotic live zu erleben, kann mit einer Mindestspende in Höhe von fünf Euro dabei sein. Der Erlös des Abends geht an die Neven-Subotic-Stiftung.