Größter Weihnachtsbaum verliert Grün über Nacht

Am Ende musste es ganz schnell gehen: In nur einer Nacht hat der größte Weihnachtsbaum der Welt sein Kleid verloren. Doch genadelt hat er nicht.

Dortmund.. Wegen der Verlängerung des Weihnachtsmarktes hatten die Gerüstbauer der Firma Weise nur wenig Zeit. In nur einer Nacht mussten sie die einzelnen Bäume herunterschaffen, die das grüne Kleid des größten Weihnachtsbaums der Welt auf dem Hansaplatz bilden.

Engel von der Spitze gehoben

Gegen 10 Uhr wurde dann am Mittwochmittag der Posaunenengel von der Spitze gehoben. Übrig blieb nur das Gerüst. Das Grün musste noch vor der Neujahrsnacht heruntergeschafft werden, da wegen möglicher verirrter Silvesterraketen Brandgefahr drohte.
Weihnachtsmarkt-Organisator Hans-Werner Reckmann war begeistert: "Die Jungs der Firma Weise haben sehr gute Arbeit geleistet." Und überhaupt war er mit dem Abbau des Weihnachtsmarktes zufrieden. "Ich mach das seit 44 Jahren, doch so schnell gelang das selten", sagte er. Auf dem Hansaplatz stand am Mittwochmittag kein einziger Stand mehr, früher seien einzelne Buden erst Tage später abgeholt worden.

Auch die Entsorgung Dortmund habe einen "Super-Job" gemacht, so Reckmann weiter. Ganz schnell sei jeglicher Müll entfernt gewesen.