Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
Landgericht

Gericht hört ab Ende Oktober sieben Gutachter

17.10.2012 | 16:40 Uhr
Gericht hört ab Ende Oktober sieben Gutachter
Ex-Envio-Chef Dr. Dirk Neupert (Mitte) zwischen seinen Verteidigern Prof. Ralf Neuhaus (r.) und Dr. Christian Tünnesen-Harmes.Foto: Knut Vahlensieck

Dortmund.   Deutliche Worte fand der Vorsitzende Richter der 35. Großen Strafkammer Thomas Kelm am 17. Oktober im Envio-Prozess für den Antrag der Staatsanwaltschaft, weitere Gutachter zu hören. „Die Nebenklage hat Recht. Das ist ein Schritt zurück.“ Man sei bei der Beweisaufnahme schon weiter gewesen.

„Die Nebenklage hat Recht. Das ist ein Schritt zurück.“ Deutliche Worte fand der Vorsitzende Richter der 35. Großen Strafkammer Thomas Kelm gestern im Envio-Prozess für den Antrag der Staatsanwaltschaft, weitere Gutachter zu hören.

Nebenklage-Vertreter Dr. Reinhard Birkenstock hatte bereits am letzten Verhandlungstag sein Befremden über die Erklärung der Anklage-Behörde kundgetan: „Ich verstehe die Staatsanwaltschaft nicht. Wollen die der Verteidigung in die Karten spielen?“ Die sieben Sachverständigen sollen unter anderem zu der Frage Stellung nehmen, ob ein Wert des giftigen Isoliermittels PCB benannt werden kann, ab dem ein bestimmtes Krankheitsrisiko besteht – und ob diese polychlorierten Biphenyle (PCB), von denen es 209 verschiedene Formen gibt, überhaupt als Ursachen von Krankheiten zweifelsfrei feststehen.

Gericht studierte zahlreiche Pläne und Skizzen

Bisher sei man soweit gewesen, die 51 potentiell Geschädigten, also 51 ehemalige Envio-Arbeiter, ärztlich untersuchen zu lassen. Jetzt, so fuhr der Vorsitzende Richter Thomas Kelm fort, „geht es darum zu prüfen, ob überhaupt etwas festzustellen ist“. Danach werde „die Kammer entscheiden, wie es weitergeht“.

Der Prozess geht es erst einmal am 31. Oktober weiter, wenn die ersten der insgesamt sieben Sachverständigen gehört werden – nach Auskunft eines Gerichtssprechers sind dafür drei Verhandlungstage vorgesehen. Gestern wurden wieder einmal zahlreiche Skizzen, Pläne und Karten des Firmengelände am Hafen über dem Richtertisch ausgebreitet. Darunter unter anderem ein amtlicher Katasterplan sowie eine topografische Karte aus dem Jahr 1985.

Anklage sieht bei Dr. Neupert Körperverletzung und Umweltverstöße

Die Anklage wirft Ex-Envio-Chef Dr. Dirk Neupert und einem früheren Manager Körperverletzung von 51 Arbeitern sowie schwere Umweltverstöße vor. Aus Profitgier sollen sie Arbeiter zum Teil ungeschützt zur Arbeit an verseuchte Transformatoren geschickt haben. Bei zwei weiteren früheren Envio-Mitarbeitern sieht die Staatsanwaltschaft Beihilfe zu Umweltverstößen.

Kathrin Melliwa


Kommentare
Aus dem Ressort
Roxy-Kino wird für Dortmund-Tatort zum libanesischen Imbiss
Drehort für "Hydra"
Für einen halben Tag gab es kein Roxy-Kino in der Nordstadt. Ein libanesischer Imbiss hatte das bekannte Programm-Kino verdrängt. Das Roxy passte den Machern des nächsten Dortmund-Tatorts "Hydra" nicht ins Bild. Wortwörtlich. Roxy-Leiter Holga Rosen verrät die Hintergründe - und warum er vielleicht...
Festi Ramazan kommt doch nach Dortmund
Ramadanfest an...
Überraschende Wende rund um das größte Ramadan-Festival Deutschlands: Das Festi Ramazan findet nun doch dieses Jahr an den Westfalenhallen statt. Oberbürgermeister Ullrich Sierau hatte dem Festival nach Anwohner-Beschwerden eigentlich eine Absage erteilt. Eine entscheidende Änderung macht die...
Neue Vorwürfe gegen filmenden Frauenarzt aus Dortmund
Gutachten über "sexuellen...
Vor zwei Jahren wurden seine Praktiken bekannt. Die Polizei beschlagnahmte damals Film- und Fotodaten von 113 seiner Patientinnen. Und eigentlich sollte der ehemalige Frauenarzt aus Dortmund ab April endlich vor Gericht stehen. Ein Gutachten sorgt nun für eine Terminverschiebung - wegen neuer...
Bestes Bier der Welt fließt auf dem Friedensplatz
Tschechisches Bierfest
Die Tschechen entern bis 4. Mai den Friedensplatz und bringen das wohl bekannteste Kulturgut ihres Landes mit. Beim Tschechischen Bierfest werden seit Mittwoch zehn Biere des mitteleuropäischen Landes angeboten - darunter auch das angeblich beste Bier der Welt.
Premiere: Schuhverführung im Keuning-Haus
"Fashion Flash"
Achtung: Verführung! Frauen, die Schuhen nicht widerstehen können, sollten derzeit einen weiten Bogen ums Dietrich-Keuning-Haus machen. Der "Fashion Flash" macht dort noch am Donnerstag Station.Tausende Paare von Damenschuhen locken mit Preisen, bei denen viele Frauen schwach werden.
Fotos und Videos
Schuhverführung im Keuning-Haus
Bildgalerie
Fotostrecke
Andreas Kümmert singt im FZW
Bildgalerie
Fotostrecke