Das aktuelle Wetter Dortmund 23°C
Polizei

Gaststätte muss wegen Drogenhandels schließen

13.12.2012 | 16:33 Uhr
Gaststätte muss wegen Drogenhandels schließen
Foto: WR RALF ROTTMANN

Dortmund.  Am 10. und 12. Dezember haben Polizei und Ordnungsamt Dortmund gemeinsam Kontrollen in der Nordstadt durchgeführt. Eine Gaststätte wurde daraufhin wegen Drogenhandels geschlossen.

Bei zwei Kontrollaktionen, am 10. und 12. Dezember, setzten Polizei und Ordnungsamt Dortmund mehr als 40 Beamte ein. Schwerpunkt war der Bereich Münsterstraße, Nordmarkt und Schleswiger Straße. Uniformierte Beamte führten dabei laut Polizei auf ihren Streifengängen zahlreiche Bürgergespräche, die zu positiven Rückmeldungen aus der Bevölkerung führten. Bei den Gesprächen seien die Beamten auf mögliche Straftaten hingewiesen worden.

Ein Bürger hatte demnach am 12. Dezember angegeben, dass in einer Gaststätte an der Bergmannstraße mit Drogen gehandelt werde. Bei der direkt anschließenden Kontrolle fanden die Beamten tatsächlich Drogen in der Gaststätte. Die Stadt Dortmund verfügte daraufhin die Schließung des Lokals.

Freier unter Alkohol und Drogen

Im Bereich des Nordmarktes kontrollierten Beamte in Zivil einige polizeibekannte Prostituierte und erteilten Platzverweise. In einem Fall wurde eine Prostituierte in flagranti erwischt. Ihr Freier war darüber hinaus unter Alkohol- und Drogeneinfluss gefahren und musste zur Blutprobe.

Insgesamt wurden drei Strafanzeigen wegen Ausübung der verbotenen Prostitution und sechs Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzt gefertigt.

Kommentare
15.12.2012
11:35
Mal ehrlich...
von runningvalentino | #5

die Nordstadt war noch nie die "bel etage" unserer Stadt - und wird es auch niemals werden ( können).

Bautechnisch ist hier eine Menge getan worden,...
Weiterlesen

2 Antworten
Gaststätte muss wegen Drogenhandels schließen
von Nordstaedtler | #5-1

Dass ein Wandel des Viertels auch eine Veränderung in der Bevölkerungsstruktur braucht, ist gar keine Frage.
Die kurzfristige Rechnung ist aber eine ganz einfache: Jede Wohnung, die durch einen Studenten gemietet wird, kann nicht durch einen Bulgaren oder sonstwen gemietet werden.

Gaststätte muss wegen Drogenhandels schließen
von runningvalentino | #5-2

Ja, das wäre in jedem Einzelfall ein Erfolg :-)

Funktionen
Aus dem Ressort
So basteln Sie Ihr eigenes Barometer mit Dortmunds Skyline
Angebot in der Dasa
Wie man ein schickes, individuelles Barometer selbst bauen kann, zeigt die Dasa bald jedem Ruhr-Topcard-Besitzer. Wir zeigen hier, wie's geht, auch...
Ärger mit Charlie Brown - Geschäft hat sich umbenannt
Wegen drohender...
Das Modegeschäft "New Peanuts Dortmund" im Saarlandstraßenviertel hat sich umbenannt. Der Grund: Es drohte ein Rechtsstreit mit den Rechteinhabern der...
Gefährliche Kletterei am Kronen-Turm - Nachbar schlägt Alarm
Polizei alarmiert
Nachdem Polizei und Feuerwehr am Sonntagabend mehrere Jugendliche vom Kronen-Turm gerettet haben, lässt die gefährliche Kletterei offenbar nicht nach....
Schmuggel-Tabak in fast allen Shisha-Cafés gefunden
Hauptzollamt Dortmund
Das Shisha-Rauchen ist weiter auf dem Vormarsch - und damit auch der Steuerbetrug: Mitarbeiter des Hauptzollamts Dortmund haben allein im ersten...
Gestiegener Umsatz bei Hoteliers und Gastronomen
IHK-Tourismusumfrage
Die Sonne scheint, das Wetter ist gut – und damit auch die Stimmung vieler Gastronomen und Hoteliers in der Region: Die Umsatzzahlen sind im...
Fotos und Videos
Japan verrückt nach BVB
Bildgalerie
BVB
Saisoneröffnung des BVB
Bildgalerie
BVB
Neven Subotic in Äthiopien
Bildgalerie
Guter Zweck
Einbrecher-Duo
Bildgalerie
Fahndung
article
7390700
Gaststätte muss wegen Drogenhandels schließen
Gaststätte muss wegen Drogenhandels schließen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/gaststaette-muss-wegen-drogenhandels-schliessen-id7390700.html
2012-12-13 16:33
Nordstadt,Polizei,Drogen,Straßenstrich
Dortmund