Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
Polizei

Gaststätte muss wegen Drogenhandels schließen

13.12.2012 | 16:33 Uhr
Gaststätte muss wegen Drogenhandels schließen
Foto: WR RALF ROTTMANN

Dortmund.  Am 10. und 12. Dezember haben Polizei und Ordnungsamt Dortmund gemeinsam Kontrollen in der Nordstadt durchgeführt. Eine Gaststätte wurde daraufhin wegen Drogenhandels geschlossen.

Bei zwei Kontrollaktionen, am 10. und 12. Dezember, setzten Polizei und Ordnungsamt Dortmund mehr als 40 Beamte ein. Schwerpunkt war der Bereich Münsterstraße, Nordmarkt und Schleswiger Straße. Uniformierte Beamte führten dabei laut Polizei auf ihren Streifengängen zahlreiche Bürgergespräche, die zu positiven Rückmeldungen aus der Bevölkerung führten. Bei den Gesprächen seien die Beamten auf mögliche Straftaten hingewiesen worden.

Ein Bürger hatte demnach am 12. Dezember angegeben, dass in einer Gaststätte an der Bergmannstraße mit Drogen gehandelt werde. Bei der direkt anschließenden Kontrolle fanden die Beamten tatsächlich Drogen in der Gaststätte. Die Stadt Dortmund verfügte daraufhin die Schließung des Lokals.

Freier unter Alkohol und Drogen

Im Bereich des Nordmarktes kontrollierten Beamte in Zivil einige polizeibekannte Prostituierte und erteilten Platzverweise. In einem Fall wurde eine Prostituierte in flagranti erwischt. Ihr Freier war darüber hinaus unter Alkohol- und Drogeneinfluss gefahren und musste zur Blutprobe.

Insgesamt wurden drei Strafanzeigen wegen Ausübung der verbotenen Prostitution und sechs Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzt gefertigt.

Kommentare
15.12.2012
11:35
Mal ehrlich...
von runningvalentino | #5

die Nordstadt war noch nie die "bel etage" unserer Stadt - und wird es auch niemals werden ( können).

Bautechnisch ist hier eine Menge getan worden,...
Weiterlesen

2 Antworten
Gaststätte muss wegen Drogenhandels schließen
von Nordstaedtler | #5-1

Dass ein Wandel des Viertels auch eine Veränderung in der Bevölkerungsstruktur braucht, ist gar keine Frage.
Die kurzfristige Rechnung ist aber eine ganz einfache: Jede Wohnung, die durch einen Studenten gemietet wird, kann nicht durch einen Bulgaren oder sonstwen gemietet werden.

Gaststätte muss wegen Drogenhandels schließen
von runningvalentino | #5-2

Ja, das wäre in jedem Einzelfall ein Erfolg :-)

Funktionen
Aus dem Ressort
Bauarbeiten am BVB-Stadion starten heute
Zufahrt Westfalenhallen
Die nächste Saison des BVB wird besser - zumindest, was die Anfahrtssituation zum Westfalenstadion angeht. Die Stadt beginnt heute mit den Bauarbeiten...
Bahn-Unfall in Brackel: Ursache noch immer unklar
Über sieben Haltestellen...
Ein 20-jähriger Fußgänger ist in der Nacht zu Pfingstsonntag auf dem Brackeler Hellweg unter eine Straßenbahn geraten und wurde über fast sieben...
Spielbank Hohensyburg feiert 30. Geburtstag
Vom 26. bis 28. Juni
Vor 30 Jahren warf die Schauspielerin Uschi Glas an einem Freitag die erste Kugel in den Roulette-Kessel in der Spielbank Hohensyburg. 2015 ist der...
19-Jähriger fährt beim Wenden gegen Baum - Totalschaden
Königswall
Mit seinem PS-starken BMW wird ein 19-Jähriger nach dem vergangenen Samstagabend wohl nicht mehr fahren können: Nach eigenen Angaben wollte er wenden...
Testen Sie Ihr Wissen zum Zoo-Geburtstag
10 Fragen, 10 Antworten
Der Dortmunder Zoo gehört einfach zur Stadt. Vor allem die Tierbabys locken im Frühling zahlreiche Besucher an. Am Sonntag feiert der Zoo Geburtstag....
Fotos und Videos
Schwere Einsatzfahrzeuge rund um die Hainallee
Bildgalerie
Fotostrecke
Drei Menschen bei Unfall verletzt
Bildgalerie
Fotostrecke
Pfingst-Turnier in Eving
Bildgalerie
Fotostrecke
Grappling-Championship in der Westfalenhalle
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7390700
Gaststätte muss wegen Drogenhandels schließen
Gaststätte muss wegen Drogenhandels schließen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/gaststaette-muss-wegen-drogenhandels-schliessen-id7390700.html
2012-12-13 16:33
Nordstadt,Polizei,Drogen,Straßenstrich
Dortmund