Das aktuelle Wetter Dortmund 13°C
Verkehr

Fußgänger (52) stirbt nach Unfall auf der Bergstraße

29.12.2012 | 15:34 Uhr
Fußgänger (52) stirbt nach Unfall auf der Bergstraße
Foto: WNM

Dortmund-Eving.   Bei einem Unfall auf der Bergstraße in Eving ist am Freitagabend ein Fußgänger (52) lebensgefährlich verletzt worden. Er starb wenige Stunden später im Krankenhaus. Ein Auto hatte ihn erfasst, als er mit einem Handkarren die Straße überqueren wollte.

 Auf der Bergstraße in Dortmund-Eving ist am Freitagabend ein Mann lebensgefährlich verletzt worden. Der 52-Jährige starb gegen 2.30 Uhr in der Nacht an seinen schweren Verletzungen.

Der Mann aus Eving wollte gegen 18.20 Uhr mit seiner Handkarre die Bergstraße überqueren. Hierbei wurde er von einem Opel Zafira erfasst, auf die Motorhaube geladen und zu Boden geschleudert. Der Fußgänger erlitt lebensgefährliche Verletzungen und verstrab trotz sofortiger notärztlicher Versorgung im Krankenhaus an den Folgen des Unfalls.


Kommentare
29.12.2012
16:03
Fußgänger (52) stirbt nach Unfall auf der Bergstraße
von truckerchen | #1

Zumindest bei street-view ist dort nichts von einer 30-Zone zu sehen. Stimmt das? Wenn dem so ist, wird es höchste Zeit für Tempo 30 als Regelgeschwindigkeit innerhalb von Ortschaften!

Mitmachen: http://de.30kmh.eu/

1 Antwort
Fußgänger (52) stirbt nach Unfall auf der Bergstraße
von xxyz | #1-1

Tempo 30 ist in Wohngebieten sinnvoll. Für die Hauptachsen ist es aber bis auf Ausnahmefälle zu langsam.

Die Bergstrasse gehört für mich zu den Hauptstrassen (sie hatte früher eine Strassenbahnlinie, später fuhren LKWs im Minutentakt von Minister Stein nach Ellinghausen). Sie ist durch die parkenden Autos ein wenig unübersichtlich. Dafür gibt es aber Fußgängerampeln. Insgesamt ist für mich die Strassensituation für Dortmunder Verhältnisse im oberen Bereich, und die Geschwindigkeit ist OK.

Dennoch kann es wie jetzt immer wieder zu Unfällen kommen. Ärgerlicher ist aus meiner Sicht, dass immer wieder LKWs auf dem Weg nach Ellinghausen oder zum Container Hafen die Evinger Achsen nutzen. Das bringt ein enormes Unfallpotenzial insbesondere da die Haupt-Ost-West-Achsen (Berg-/Grävingholzstr) als Schul-/Kindergartenweg gentutzt werden. An der Grävingholzstr. gibt es sogar mehrere Kindergärten und eine Grundschule.

Aus dem Ressort
Umgefallener Baum versperrt Wilhelmstraße
Im Klinikviertel
Ein großer Baum hat sich am Mittwochabend in der Wilhelmstraße im Klinikviertel geteilt und ist teilweise auf die Straße und ein Wohnhaus gefallen. Die Wilhelmstraße musste vorübergehend gesperrt werden. Die Feuerwehr ist dabei, den Baum aus dem Weg zu räumen.
Polizei kontrolliert 316 Fahrzeuge in der Nordstadt
Viele Verwarngelder
Die Dortmunder Polizei war am Dienstag zu einem Schwerpunkteinsatz in der Nordstadt. Dabei haben sich die Beamten nach Angaben der Polizei auf die Kontrolle von Kleintransportern, mögliche Schrotthändler, Geschwindigkeitsverstöße und Alkohol und Drogen im Straßenverkehr konzentriert - und waren in...
Polizei sucht Reizgas-Sprayer aus Signal Iduna Park
Foto von Augsburg-Fan
Reizgas mitten im Fanblock: Vor über einem Jahr hat ein Unbekannter im Signal Iduna Park beim Spiel gegen Augsburg Reizgas versprüht. Jetzt sucht die Polizei mit einem Foto nach dem Mann.
Wizz Air fliegt neues Ziel in Rumänien an
Dortmunder Flughafen
Von Dortmund aus nach Transsilvanien: Die ungarische Fluggesellschaft Wizz Air fliegt ab Ende Oktober wieder ein neues Ziel in Rumänien an. Damit ist es bereits das vierte Ziel der Billig-Airline, das in diesem Jahr in Dortmund dazugekommen ist.
Gegner reichen vier Klagen gegen längere Flugzeiten ein
Flughafen Dortmund
Vier Mitglieder der Schutzgemeinschaft Fluglärm haben jetzt Klage gegen die verlängerten Betriebszeiten am Dortmunder Flughafen eingereicht. In drei Wochen soll ein Antrag auf ein Eilverfahren folgen - wir erklären die Hintergründe.
Fotos und Videos