Das aktuelle Wetter Dortmund 14°C
Fußball-Fankultur

Fußball-Fans gehen auf die Straße und demonstrieren für Fankultur

07.12.2012 | 17:09 Uhr
"Für den Erhalt der Fankultur" gehen BVB-Fans am Samstag vor der Bundesliga-Partie gegen den VfL Wolfsburg auf die Straße.Foto: Stefan Reinke/WNM

Dortmund.  Für den Erhalt der Fankultur gehen Fans von Borussia Dortmund und VfL Wolfsburg am Samstag gemeinsam in der Dortmunder Innenstadt auf die Straße. Sie wollen ein Zeichen setzen, dass Fans bunt, fantasievoll und friedlich sind.

Fußball-Fans machen dieser Tage mit Protestaktionen auf sich aufmerksam. An den vergangenen beiden Spieltagen schwiegen Anhänger in deutschen Stadien , um zu zeigen, wie die Stimmung sein könnte , wenn allzu rigide Sicherheitsmaßnahmen umgesetzt würden.

Im Internet sorgt unterdessen die von BVB-Fans initiierte Webseite www.ich-fuehl-mich-sicher.de für Furore. Mehr als 68.000 Fans von Klubs aus ganz Deutschland haben sich dort bereits in eine Liste eingetragen und bekundet, dass sie sich in deutschen Fußballstadien sicher fühlen.

Am Samstag greifen die BVB-Fans zu einem altbewährten Protestmittel: Sie haben eine Demonstration angemeldet. „Wir wollen darauf aufmerksam machen, dass Fankultur vielfältig ist“, sagt Jakob Scholz, einer der Organisatoren. „Friedlich und bunt“, so Scholz, wollen die Fans nicht gegen etwas demonstrieren, sondern ausdrücklich für den Erhalt der Fankultur.

Auch Wolfsburger sollen an Demo teilnehmen

Um zu zeigen, dass Fanbelange nicht nur den eigenen Anhang betreffen, sind auch die Fans der Gastmannschaft VfL Wolfsburg ausdrücklich eingeladen, an der Demo teilzunehmen. Ein Sicherheitsrisiko sieht Scholz darin nicht nicht: „In den Farben getrennt, in der Sache vereint“, so der BVB-Fan, der von einem friedlichen Verlauf der Demo überzeugt ist – „alles andere wäre auch absoluter Schwachsinn“, stellt Scholz klar.

Die Demo ist um 11 Uhr mit einer Auftaktkundgebung auf dem Platz vor dem Stadttheater gestartet. Die Route führt dann über die Hohe Straße und durch das Kreuzviertel zum Max-Ophüls-Platz. Dort soll bis 13.30 Uhr eine kurze Schlusskundgebung stattfinden. Die Route hatten die Organisatoren mit der Polizei abgesprochen. „Die Gespräche verliefen sehr angenehm und unkompliziert“, erinnert sich Scholz.

Außer in Dortmund gehen auch in Köln, Duisburg und Augsburg Fans auf die Straße. Die Demo in Dortmund dürfte aber die größte Aktion am Samstag sein, denn die Stadt des Double-Gewinners hat sich in den vergangenen Jahren zur Protest-Hauptstadt entwickelt. So wurde etwa die Aktion „Kein Zwanni“, die sich für faire Ticketpreise einsetzt, in Dortmund gegründet. 2005 gingen die Schwarzgelben auf die Straße und demonstrierten gegen die Verpfändung des Vereinslogos durch die damalige Führung Gerd Niebaum und Michael Meier. 2007 sorgten die Fans für einen Schulterschluss der ganzen Stadt mit dem Verein, als die Mannschaft um den Klassenerhalt kämpfte. „In der Fanszene gibt es zum Glück viele gute Personen und eine gute Vernetzung von Ultras, Fanclubs, Fanzines und Verein“, erklärt Scholz die Dortmunder Protest-Kultur. Und: „Wir haben gemerkt, dass man etwas erreichen kann.“

Polizeieinsatz beim BVB

Stefan Reinke

Kommentare
09.12.2012
00:33
Fußball-Fans gehen auf die Straße und demonstrieren für Fankultur
von Milenski | #18

Bei aller Unterstützung für die Fanproteste und Ablehnung der Politik von DFB und DFL: Ich finde, dass sich die Fankultur auch mal selbst hinterfragen...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Polizei widerspricht Gerüchten um Stadtbahnunfall
Unglück auf Linie U43
Nach dem schweren Unfall eines 20-jährigen Dortmunders auf der Stadtbahnlinie U43 hat die Polizei jetzt Gerüchten widersprochen, die den Begleiter des...
Kita-Streik: Demo sorgt für Stau in der Innenstadt
Erzieherinnen ziehen...
In der Dortmunder Innenstadt kommt es am Mittwochmittag zu Verkehrsbehinderungen. Im Zuge des Kita-Streiks laufen Erzieherinnen seit 13 Uhr durch die...
So sommerlich wird das Kampstraßenfest
Strand in der Stadt
Dortmund bekommt seinen nächsten Strand: Tonnen voll Sand werden zu Beginn der Sommerferien für das Kampstraßenfest vom 2. bis 5. Juli herangekarrt....
Schüsse in der Nordstadt: keine Täter, keine Opfer
Patronenhülsen gefunden
Nach einer Schießerei in der Stahlwerkstraße in der Nacht zu Mittwoch hat die Polizei am Tatort weder Täter noch Opfer angetroffen. Es seien...
Dortmunds BVB-Bahn ist bereit fürs Pokalfinale
Neuer Schriftzug
Schwarzgelb sind die Farben, die in Dortmund eigentlich immer gehen. Am letzten Maiwochenende soll das aber auch jeder sehen. Denn dann ist Dortmund...
Fotos und Videos
Schwere Einsatzfahrzeuge rund um die Hainallee
Bildgalerie
Fotostrecke
Bombenfund an der Hohenfriedberger Straße
Bildgalerie
Fotostrecke
BVB-Gottesdienst am Borsigplatz
Bildgalerie
Fotostrecke
Drei Menschen bei Unfall verletzt
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7362729
Fußball-Fans gehen auf die Straße und demonstrieren für Fankultur
Fußball-Fans gehen auf die Straße und demonstrieren für Fankultur
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/fussball-fans-gehen-auf-die-strasse-und-demonstrieren-fuer-fankultur-id7362729.html
2012-12-07 17:09
Fans, Fußball, BVB, Borussia Dortmund, Fankultur, Bundesliga, BVB-Fans, Stimmung, Demo, Wolfsburg, VfL
Dortmund