Frau in Gleisen bringt Feierabendverkehr aus dem Tritt

Der kurze Ausflug einer Frau in die Gleise des Hauptbahnhofs Dortmund hat am Montag für kurze Zeit den kompletten Bahn-Verkehr in Richtung Westen blockiert. Die Bundespolizei nahm die Dame anschließend mit auf die Wache.

DORTMUND.. Der Fahrdienstleiter der Bahn hatte die Frau gegen 18.15 Uhr in den Gleisen entdeckt und der Bundespolizei gemeldet. Die sperrte den westlichen Ausgang aller Bahnstrecken aus dem Hauptbahnhof. Beamten gingen selbst auf die Gleise, um die unbekannte Frau herauszuholen.

Als die Beamten sie gegen 18.25 Uhr fanden, war sie bereits wieder auf den Bahnsteig zurück gekehrt. Die Bundespolizisten nahmen sie mit auf die Wache zur Vernehmung.Die Gründe für ihren Ausflug sind noch unklar.

Strecke war um 18.30 Uhr wieder frei

Die Strecken nach Westen wurden um 18.30 Uhr wieder freigegeben. Zwischenzeitlich hatten fünf Züge Verspätung, der Fahrplan normalisierte sich jedoch schnell wieder.