Das aktuelle Wetter Dortmund 15°C
Verbrechen

Frau in Dortmund täuschte Überfall auf Tankstelle vor und fesselt sich selbst

07.08.2012 | 14:55 Uhr
Frau in Dortmund täuschte Überfall auf Tankstelle vor und fesselt sich selbst
Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.   Aus Geldmangel hat eine 20-Jährige in Dortmund einen Überfall auf eine Tankstelle vorgetäuscht. Der Aufwand war groß: Die Frau verkleidete sich, „überfiel“ die Tankstelle und fesselte sich sogar selbst an ein Rohr. Videoaufnahmen überführten sie jetzt.

Ein Räuber betritt vermummt eine Tankstelle, bedroht eine Angestellte mit einer Schusswaffe und fesselt die Frau anschließend. So schilderte eine 20-Jährige einen Überfall auf eine Tankstelle an der Märkischen Straße in Dortmund. Nach Studium der Videoaufzeichnungen fand die Polizei jedoch heraus, dass der Überfall nur vorgetäuscht war.

Nach Angaben der Polizei hatte sich das vermeintliche „Opfer“ mit einem Kapuzenpullover verkleidet und der Überwachungskamera den Überfall im Kassenbereich der Tankstelle vorgespielt.

Danach habe sie sich selbst gefesselt und mit Kabelbindern an einem Rohr in der Toilette festgebunden. Als Grund für das vorgetäuschte Verbrechen habe die Frau Geldmangel angegeben.



Kommentare
08.08.2012
01:18
Frau in Dortmund täuschte Überfall auf Tankstelle vor und fesselt sich selbst
von drstransky | #1

Wie krank ist das denn? "Echter" hätte es gewirkt, wenn sie auf sich selbst auch noch geschossen hätte ........

Aus dem Ressort
Mutter des toten Babys muss in Untersuchungshaft
Totschlagsverdacht
Untersuchungshaft und Totschlagsverdacht: Nachdem am Dienstag in Kirchlinde ein totes Baby gefunden worden war, muss die 22-jährige Mutter des Mädchens in Untersuchungshaft. Das ordnete ein Richter wegen des dringenden Verdachts eines Totschlags an. Die Frau gab zu, das Baby allein im Keller...
Babyleiche: Schwester der Mutter schüttet Domian ihr Herz aus
Anruf in TV-Show
Da war selbst Sorgentelefon-Experte Domian geschockt: Die Schwester der Mutter des toten Babys von Kirchlinde hat in der Nacht zu Donnerstag in der gleichnamigen TV-Show angerufen. Joline (31) schüttete Domian ihr Herz aus - und gab verstörende Einblicke in das Seelenleben ihrer Schwester.
SPD und Grüne wollen 50 Prozent Ampelfrauen
Antrag in...
Eine Quote an der Fußgängerampel: Die Fraktionen von SPD und Grünen in der Bezirksvertretung Innenstadt-West wollen die Hälfte der Ampeln in diesem Teil der Innenstadt mit Ampelfrauen statt Ampelmännchen ausstatten. Jetzt soll die Verwaltung die Frage der Gleichberechtigung prüfen.
Prozess: Haftstrafe für Kabel-Bande
Raub auf Hoesch-Gelände
Dieser Job war lebensgefährlich: Monatelang hat eine Bande Starkstromkabel aus unterirdischen Kabelgängen der Firma Hoesch-Spundwand zerlegt und abtransportiert. Manche Leitungen standen noch unter Strom. Einer der Täter ist am Mittwoch verurteilt worden.
Mutter (22) muss nach Babyleichen-Fund in Untersuchungshaft
Babyleiche
Im Keller eines Wohnhauses in Dortmund hat die Polizei am Dienstagmorgen eine Babyleiche gefunden. Ein Bewohner des Hauses hatte die Polizei gerufen, weil er eine größere Menge Blut auf dem Kellerboden entdeckt hatte. Die Mutter (22) muss wegen dringenden Totschlagsverdachts in Untersuchungshaft.
Fotos und Videos
Gedenkstätte vor dem Haus an der Hangeneystraße
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Hansemarkt 2014 ist eröffnet
Bildgalerie
Fotostrecke
DFB-Museum testet LED-Leinwände
Bildgalerie
Fotostrecke
Totes Neugeborenes gefunden
Bildgalerie
Fotostrecke