Frau bleibt am Dortmunder Hauptbahnhof in Süßigkeitenautomaten stecken

Am Dortmunder Hauptbahnhof ist eine Frau mit ihrem Arm in einem Süßigkeitenautomaten steckengeblieben.
Am Dortmunder Hauptbahnhof ist eine Frau mit ihrem Arm in einem Süßigkeitenautomaten steckengeblieben.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Eine Frau ist am Dortmunder Hauptbahnhof mit ihrem Arm in einem Süßigkeitenautomaten stecken geblieben. Die Dame erlitt offenbar genau in dem Moment einen spastischen Anfall, in dem sie in das Ausgabefach des Automaten griff.

Dortmund.. Gegen 11.15 Uhr heute Vormittag ist am Dortmunder Hauptbahnhof eine Frau mit ihrem Arm in einem Süßigkeitenautomaten stecken geblieben. Die Reisende wollte gerade in das Ausgabefach greifen, als sie einen spastischen Anfall bekam. Mitreisende der Frau riefen den Notdienst.

Die Feuerwehr, die wenige Mirnuten später am Gleis eintraf, befreite den Arm der Frau mit Hilfe von Schaummittel aus dem Ausgabefach. Laut einem Mitarbeiter der Bahn dauerte die Befreiungsaktion fast zehn Minuten. Die Frau wurde zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.