Das aktuelle Wetter Dortmund 26°C
27. Filmtag

Filmklub lädt zur Jahresschau

09.10.2012 | 19:00 Uhr
Filmklub lädt zur Jahresschau
Ausschnitt aus dem Film "It´s my Life-Das Projekt Musical AG".Foto: privat

Mit seinem Dokumentationsfilm „It’s my life – Das Projekt Musical AG“ ist Peter Hoch beim Dortmunder Filmtag am Samstag dabei. Der Film des Dortmunders wurde aus über 350 Beiträgen aus ganz NRW ausgewählt.

Mit seinem Dokumentationsfilm „It’s my life – Das Projekt Musical AG“ ist Peter Hoch beim Dortmunder Filmtag am Samstag dabei. Der leidenschaftliche Filmer ist damit einer von 20 Glücklichen, deren Beiträge aus über 350 Einsendungen aus ganz Nordrhein-Westfalen ausgewählt wurden.

Mit seinem Film würdigt der Dortmunder die Arbeit der Musical-AG am Mallinckrodt-Gymnasium. „Kern des Films ist der Leiter Dr. Matthias Korten, der für die AG seiner Schule lebt“, erzählt Peter Hoch. „Er hält alle Fäden in der Hand, seine Schüler werden aber niemals zu Marionetten.“ Auch das leidenschaftliche Engagement der Schüler habe ihn beeindruckt. „Etwa 80 bis 100 Schüler aller Jahrgangsstufen sind begeistert bei dem Gemeinschaftsprojekt dabei.“

Seit 1995 ist Peter Hoch Mitglied im Filmklub Dortmund, der zum 27. Filmtag einlädt. Nur vier Mitglieder des Klubs sind mit Beiträgen dabei, schließlich soll die filmerische Bandbreite in NRW abgebildet werden. Für den Filmtag wurden Wettbewerbsbeiträge ausgewählt, die sich schon bei Bundesfilmfestivals qualifiziert haben. Sie werden am Samstag interessierten Besuchern und einer Fachjury gezeigt, die in mehreren Kategorien Preise vergibt – darunter den Dortmunder Filmpreis als Publikumspreis.

Peter Hochs Film über die Entstehung des Musicals „Orient of Rock – die Entführung aus dem Serail“ zeigt in Szenen, Dialogen und Interviews, was die Schüler auf die Beine stellen. „Den Schluss bildet die leidenschaftliche, atemberaubende Darbietung des Songs ,It’s my life’“, erklärt er den Filmtitel. Auf das Thema ist der Familienvater aus ganz privaten Gründen gestoßen: „Meine Tochter spielt im Schulorchester Posaune und ich durfte schon vor drei Jahren die Entstehung eines anderen Musicals begleiten.“

Der Filmtag würdigt nichtkommerziellen Filme und findet am Samstag, 13. Oktober, von 9.30 Uhr bis 19.30 Uhr im Werkssaal der DSW21, Von-den-Berken-Straße 10, statt. Gefördert wird er vom Kulturbüro der Stadt.

Maike Rellecke


Kommentare
Aus dem Ressort
Das ist in der zweiten Ferienhälfte in Dortmund los
Überblickskarte
Sommerferien-Halbzeit: Drei Wochen dauern die Sommerferien 2014 noch an. Welche Angebote es für Kinder und Familien gibt, um die Freizeit zu versüßen, haben wir in unserer Karte zusammengetragen.
Kofferdieb probiert gestohlene Kleidung gleich an
Katharinentreppe
Dortmunds wohl dümmster Kofferdieb: Ein 33-Jähriger soll laut Bundespolizei am Sonntag im Hauptbahnhof einen Koffer gestohlen haben. Da er den Inhalt gleich öffentlichkeitswirksam anprobierte, klickten schon kurz nach dem Diebstahl die Handschellen.
Massenschlägerei unter Hobbykickern - zehn Verletzte
Täter aus Scharnhorst?
Es sollte ein fröhliches Fußballturnier unter Hobby-Kickern werden, doch es endete in einer Massen-Schlägerei. Zehn Verletzte sind die traurige Bilanz einer gewalttätigen Auseinandersetzung von etwa 20 Beteiligten am Samstagabend in Unna-Massen, die Verursacher sollen aus Scharnhorst stammen.
Sommertraum, Konfetti-Regen und Fruchtalarm beim Juicy Beats
Festival
Sommer, Sonne und jede Menge Früchte: Das Elektro- und Indie-Festival „Juicy Beats“ hat am Samstag im Dortmunder Westfalenpark gefeiert - und sich dabei nicht um Genre-Grenzen geschert. Beim Hip-Hopper Alligatoah wurde es laut. Alle 30.000 Karten waren schon im Vorverkauf weg.
Nur wenige demonstrieren für Palästina
Katharinentreppe
Während noch vor einer Woche rund 2000 Menschen ihrem Protest über den Konflikt im Nahen Osten Luft gemacht haben, fiel die Demonstration am späten Nachmittag verhaltener aus. Nur wenige Teilnehmer kamen. Die Veranstaltung verlief störungsfrei. Wir haben einige Bilder.
Fotos und Videos