Feuerwehr sorgt für Abkühlung beim Flüchtlings-Protestcamp

Eine freundliche Geste der Feuerwehr hat gestern für etwas Abkühlung unter den Flüchtlingen im Protestcamp an der Katharinentreppe gesorgt. Auf Nachfrage stellten die Einsatzkräfte einen Tankwagen bereit und versorgten die Menschen mit Wasser.

Dortmund.. Bei der Hitze kann ein wenig Abkühlung nicht schaden. Doch eben diese kühle Erfrischung fehlte im Protestcamp der Flüchtlinge an der Katharinentreppe in der Innenstadt. Kurzerhand rief man bei der Feuerwehr an, fragte nach Abhilfe - und der Feuerwehrwagen kam tatsächlich.

Wassermassen über den Kopf geschüttet

Ein Tankwagen, der sonst zum Feuerlöschen eingesetzt wird, hielt vor dem Camp. Hier konnten sich alle bedienen. Eimer und Kanister wurden aufgefüllt, ganze Wassermassen über den eigenen Kopf geschüttet. Für kurze Zeit herrschte eine entspannte Sommeratmosphäre im sonst eher von Sorgen geplagten Protestcamp.

Die Feuerwehr verlässt unter Beifall der Refugees den Platz. <3 #protestbamfdopic.twitter.com/uzmuxNWzYB

- Korallenherz (@Korallenherz) 1. Juli 2015