Feuerwehr rettet vier Menschen aus brennender Wohnung

Zum Teil schliefen sie noch, als die Feuerwehr am Mittwochmorgen vier Menschen aus einer brennenden Wohnung im Hafenviertel holen musste. Aufmerksame Nachbarn hatten das Feuer bemerkt, die Bewohner selbst waren noch ahnungslos. Das ist kein Einzelfall.

Dortmund.. Gegen fünf Uhr am Mittwochmorgen erreichte die Feuerwehr der Anruf. Nachbarn hatten bemerkt, dass Rauch aus dem Fenster im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses trat. Die Wohnung an der Scharnhorststraße brannte, doch ihre Bewohner hatten nichts bemerkt - sie schliefen noch.

Vor Ort verschafften sich die Einsatzkräfte über Leitern und das Treppenhaus Zugang zur Wohnung. Die Feuerwehr rettete die Bewohner aus der brennenden Wohnung. Der Notarzt leistete Erste Hilfe, danach wurden sie zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Feuerwehr: Rauchmelder sind überlebenswichtig

Das Feuer war laut den Ermittlungen der Polizei durch verbranntes Essen auf dem Herd entstanden. Die Feuerwehr weist in diesem Zusammenhang einmal mehr eindringlich darauf hin, dass Rauchmelder in diesen und anderen Fällen überlebenswichtig sein können.

Die meisten Brandopfer würden laut Feuerwehr nachts und in der eigenen Wohnung verunglücken. Sie bemerken das Feuer nicht und sterben dann an einer Rauchvergiftung. Ein Rauchmelder würde hingegen sofort Alarm schlagen.