Feuerwehr rettet Mieterin aus ihrer Wohnung

Ohne die aufmerksamen Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus an der Straße Oestermärsch in der Nordstadt wäre der zweite Weihnachtsfeiertag für eine alleinstehende Seniorin vermutlich noch unglücklicher ausgegangen aus ohnehin schon.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag nahmen gegen 21 Uhr die Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Oestermärsch Brandgeruch im Treppenhaus wahr und alarmierten daraufhin die Feuerwehr. Nach umfangreicher Erkundung stellten die Wehrmänner Brandgeruch in einer Wohnung im ersten Obergeschoss fest.


Wohnungstür gewaltsam geöffnet

Da auf Klingeln und Klopfen niemand die Wohnungstür öffnete, mussten die EinsatzkräftedieTürgewaltsam öffnen. In der verrauchten Wohnung fand der Atemschutztrupp eine ältere Frau. Sie brachten die Seniorin sofort ins Freie und übergaben sie dem Rettungsdienst.Nach einer medizinischen Erstversorgung wurde sie in ein Krankenhaus gebracht.

Ursache fürRauch und Brandgeruch waren verbrannte Speisereste in der Küche. Die Wohnung und das Treppenhaus wurden mit Hilfe eines Hochleistungslüfters entraucht. Durch die frühzeitige Alarmierung der Feuerwehr blieb der Sachschaden gering.