Feuerwehr muss Kranken per Teleskopmast retten

Rettung per Teleskopmast: Weil im Hannibal-Hochhaus an der Bornstraße der Aufzug kaputt war, musste jetzt die Dortmunder Feuerwehr mit ganz großem Gerät anrücken. Mit einem Teleskopmast rettete sie einen Kranken aus der zehnten Etage. Die Details zum Fall.

Dortmund.. Der Alarm ging am Donnerstag beim Rettungsdienst ein: Medizinischer Notfall in der zehnten Etage des Hannibal-Hochhauses in der Nordstadt. Ein großes Problem: Der Aufzug im Hochhaus war außer Betrieb. Ein Notarzt und Rettungssänitäter eilten mit schwerem Gerät durchs Treppenhaus, versorgten den Kranken.

Dann die nächste Schwierigkeit: Der Patient musste ins Krankenhaus gebracht werden. Unmöglich ohne Fahrstuhl. Mit dem Teleskopmast (maximale Höhe 54 Meter) konnten die Retter den Mann aus seiner Wohnung holen und ins Krankehaus bringen. 16 Einsatzkräfte waren vor Ort.