Das aktuelle Wetter Dortmund 15°C
Feuer

Feuerwehr Dortmund rettet 13 Menschen aus brennender Wohnung

09.11.2012 | 10:01 Uhr
Feuerwehr Dortmund rettet 13 Menschen aus brennender Wohnung
Die Feuerwehr Dortmund rettete am Donnerstagabend Menschen aus einem brennenden Haus.

Dortmund.  Am späten Donnerstagabend brach in einer Wohnung an der Ludwigstraße ein Feuer aus. Die Feuerwehr konnte die Bewohner des Hauses retten - und einen Hund. Einige der Bewohner hatten sich über Notleitern in Sicherheit bringen können.

Um 23:42 Uhr rief eine Bewohnerin aus der Ludwigstraße über den Notruf die Feuerwehr an. Im dritten Obergeschoss brenne es. Zwei Löschzüge der Feuerwehr rückten aus.

Beim Eintreffen des Löschzuges der Feuerwache 1 (Mitte) brannte eine Wohnung im dritten Stock. Die Flammen schlugen aus dem Fenster und erreichten schon das vierte Geschoss. Die Feuerwehr brachte eine Drehleiter in Stellung und konnte so vier Personen retten.

Weitere neun Personen und ein Hund wurden durch Einsatzkräfte des Löschzuges 2 (Eving) im Hinterhof über eine tragbare Leiter gerettet. Diese Personen hatten sich bereits selbstständig auf ein Flachdach außerhalb des Gefahrenbereiches begeben können. Dies war nur möglich, weil sogenannte Notleitern und Baugerüste mit Treppenabgängen installiert waren, um genau dieses letzte „Hintertürchen“ im Brandfall für die Bewohner dieser Mini-Appartements zur Verfügung zu haben.

Die Wohnung stand bereits im Vollbrand, als dieser durch zwei Trupps unter Atemschutz gelöscht wurde.



Kommentare
09.11.2012
12:40
Feuerwehr Dortmund rettet 13 Menschen aus brennender Wohnung
von dsnero | #2

Waren da - wie die Überschrift suggeriert - 13 Menschen in EINER Wohnung.
(Mini-Appartment sagt dazu noch der Artikel!?)

09.11.2012
10:18
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Straßen überflutet - Wetterdienst warnt vor Starkregen
Starkregen
Der Deutsche Wetterdienst warnt in weiten Teilen von NRW vor heftigen Gewittern, Starkregen und Hagel. In Dortmund hatte es am Samstag besonders stark geregnet. Hier sind nach Auskunft der Feuerwehr mehrere Straßen überflutet und einige Keller vollgelaufen.
Kabarettist "Günna" Knust sucht mit Video nach Einbrechern
Einbruch
Blitzschnell haben die beiden Einbrecher die verschlossene Tür auf. Einer betritt das Geschäft von Kabarettist Bruno Günna Knust, schaut sich kurz um, haut dann aber wieder ab. Mitgenommen haben die Einbrecher wohl nichts. Knust ist trotzdem sauer. Und postet ein Überwachungsvideo bei Facebook.
Auf Zeche Gneisenau soll Bergbaukultur erlebbar werden
Bergbau
Das ehemalige Bergwerk Gneisenau in Dortmund-Derne prägt schon von weitem das Ortsbild. Die beiden Fördertürme überragen den kleinen Stadtteil. Dabei sind von einer der größten europäischen Zechen nur noch wengie Relikte erhalten. Ein Förderverein kümmert sich liebevoll darum.
Auf Zeche Gneisenau soll Bergbaukultur erlebbar werden
Bergbau
Das ehemalige Bergwerk Gneisenau in Dortmund-Derne prägt schon von weitem das Ortsbild. Die beiden Fördertürme überragen den kleinen Stadtteil. Dabei sind von einer der größten europäischen Zechen nur noch wengie Relikte erhalten. Ein Förderverein kümmert sich liebevoll darum.
Steiger Award für BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke
Preisverleihung
Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund, bekommt den Steiger Award verliehen in der Kategorie "Ruhrgebiet". Damit wird laut den Organisatoren sein Engagement für den Fußballverein, aber auch für die Region gewürdigt. SPD-Politiker Peer Steinbrück soll die Laudatio halten.
Fotos und Videos
Das Museum für Naturkunde
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Tabakmesse in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke