Feuer zerstört Vereinsheim-Dach des SSV Hacheney

Aus dem Vereinsheim des SSV Hacheney in Dortmund drang am Mittwochnachmittag dichter Rauch.
Aus dem Vereinsheim des SSV Hacheney in Dortmund drang am Mittwochnachmittag dichter Rauch.
Foto: René Werner / IDA News
Was wir bereits wissen
Katastrophe für den finanziell gebeutelten SSV Hacheney in Dortmund: Ein Feuer hat am Mittwochnachmittag das Dach des Vereinsheim des Sportklubs zerstört.

Dortmund.. Beim SSV Hacheney in Dortmund brannte am Mittwochnachmittag das Dach des Vereinsheims. Der Brand wurde der Feuerwehr gegen 15.10 Uhr gemeldet. Durch Rauch und Löscharbeiten wurde auch der Rest des Gebäudes beschädigt. Es gibt erste Hinweise zur Brandursache.

Das gesamte Gebäude ist durch den Rauch und das Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen worden. Das Feuer hat den in finanziellen Schwierigkeiten steckenden Verein in einem Moment erwischt, als es gerade wieder bergauf ging: "Gerade wo wir einen Meter über den Tellerrand blicken können, passiert so etwas", sagt Jens Menne, Vorsitzender des SSV Hacheney. Menne hatte das Feuer als Erster bemerkt, als er am Nachmittag das Vereinsheim aufgeschlossen hatte.

Kurzschluss in der Elektronik

Am Rande der Löscharbeiten gab es erste Hinweise auf mögliche Ursachen. Auslöser könnte ein Kurzschluss in der Elektronik gewesen sein - möglicherweise ausgehend von Musik-Instrumenten, die im Dachgeschoss von Bands genutzt werden. Weitere Hintergründe ermittelt jetzt die Polizei.

Das Vereinsheim ist rund 20 Jahre alt. Das vorherige Gebäude war ebenfalls durch ein Feuer zerstört worden - damals wurde Brandstiftung nachgewiesen.

Helden der Kreisklasse

Bereits vor einem knappen Jahr war das Vereinsheim des Fußball-Kreisligisten in die Schlagzeilen geraten - damals wegen einer mysteriösen Einbruchsserie. Der Verein selbst hatte vor einigen Jahren durch die TV-Sendung "Helden der Kreisklasse" überregionale Bekanntheit erlangt.