Feuer in Mehrfamilienhaus - Polizei geht von Brandstiftung aus

In einem Mehrfamilienhaus in der Schmiedingstraße in der Innenstadt hat es am Freitagabend gebrannt. Ungewöhnlich: Es brannte gleich auf mehreren Etagen. Am Montag hat die Polizei weitere Details zur Brandursache bekanntgegeben.

Dortmund.. Aktualisierung, Montag, 11.14 Uhr:

Ein oder mehrere Unbekannte haben am vergangenen Freitag (17. April) in einem Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Schmiedingstraße Zeitungen angesteckt und sind anschließend unerkannt geflüchtet, heißt es in der Presseerklärung der Polizei.

Eine Zeugin war auf die vor sich hin kokelnden Papierstapel aufmerksam geworden. Als sie gegen 20.40 Uhr die Tür des Mehrfamilienhauses aufschloss, kam ihr eine Rauchwolke entgegen. Die daraufhin alarmierte Feuerwehr und Polizei stellten angezündete Zeitungen fest - von den Verdächtigen keine Spur.

Durch den Brand entstand ein geringer Sachschaden. Nach Zeugenaussagen sollen auch mehrere Etagenknöpfe des Fahrstuhls angeschmort worden sein.

Mindestens drei von ihnen wiesen Ruß-/ Brandspuren auf. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich telefonisch mit der Kriminalwache der Polizei Dortmund unter (0231) 132 7441 in Verbindung zu setzen.

Erste Meldung, Samstag, 12.21 Uhr:

Mehrere Anwohner hatten das Feuer bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Kurz nach 20.45 Uhr trafen die Einheiten der Feuerwache 1 ein. Das Treppenhaus war völlig verraucht, heißt es in einer Mitteilung der Feuerwehr.

Die Helfer betraten unter Atemschutz das Gebäude, kotrollierten Flure und Wohnungen und löschten den Brand. Anschließend setzten sie Belüftungsgeräte ein, um den Bereich vom Rauch zu befreien.

Mehrere Etagen brannten

Laut Mitteilung könne die Polizei eine Brandstiftung nicht ausschließen, denn in dem komplexen Gebäude mit Tiefgarage habe es gleich auf mehreren Etagen gebrannt.

Niemand war verletzt worden. Zur Kontrolle des Gebäudes wurde zusätzlich der Löschzug 2 (Eving) eingesetzt.