Das aktuelle Wetter Dortmund 29°C
Mehrere Brandherde

Feuer am Hannibal-Komplex: Polizei vermutet Brandstiftung

26.01.2016 | 15:46 Uhr
Eindrücke von der Einsatzstelle.
Eindrücke von der Einsatzstelle.Foto: Werner / IDA News

Dortmund.  Der Großbrand in der Tiefgarage des Hannibal-Wohnkomplexes in der Nordstadt soll absichtlich gelegt worden sein - davon geht die Polizei nach tagelangen Ermittlungen vor Ort aus. Das deckt sich mit einem Verdacht, der schon während des schweren Feuers am Freitag aufgekommen war.

Schon am Tag des Brandes war bekannt geworden, dass das Feuer an mehreren Stellen in der Tiefgarage des über 220 Wohnungen fassenden Komplexes an der Bornstraße ausgebrochen war. Doch ob es Brandstiftung oder doch ein wie auch immer gearteter technischer Defekt war, blieb mehrere Tage unklar. Am Dienstag sprach die Polizei nun von "mehreren Brandlegungsherden". Polizeisprecher Kim Freigang: "Wir gehen von Brandstiftung aus".

Bei dem Großbrand, der am Freitagnachmittag ausgebrochen war, waren zeitweise rund 120 Feuerwehrleute im Einsatz. Wegen der extremen Rauchentwicklung waren Teile des Hannibal-Komplexes evakuiert worden. 14 Wohnungen in einem kleineren Haus des Komplexes an der Lauenburgerstraße sind noch unbewohnbar.

Wie groß der Schaden in der Tiefgarage ist, ist noch unbekannt. Ebenso wenig gibt es noch keine Schätzung zu dem Gesamtschaden, den das Feuer angerichtet hat.

Thomas Thiel

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Hier beten BVB-Fans für eine erfolgreiche Saison
Bildgalerie
Fotostrecke
Schwarzgelber Grillplatz in Sölde
Bildgalerie
Fotostrecke
Kirmesaufbau in der Gluthitze
Bildgalerie
Fotostrecke
So voll war es bei der Reus-Autogrammstunde
Bildgalerie
Fotostrecke
11497937
Feuer am Hannibal-Komplex: Polizei vermutet Brandstiftung
Feuer am Hannibal-Komplex: Polizei vermutet Brandstiftung
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/feuer-im-hannibal-polizei-geht-von-brandstiftung-aus-id11497937.html
2016-01-26 15:46
Dortmund