Das aktuelle Wetter Dortmund 7°C
Feuer

Explosion im Dachstuhl bei Wohnhaus-Brand

16.09.2012 | 11:27 Uhr
Explosion im Dachstuhl bei Wohnhaus-Brand

Dortmund.  Nach einer Detonation in einem Wohnhaus - durch die Verpuffung fliegen Dachziegelsplitter umher. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Die Feuerwehr war jedoch noch Stunden mit Aufräumarbeiten beschäftigt.

Schreck in der Nacht: Die Dortmunder Feuerwehr musste in der Nacht zum Sonntag zu einem Dachstuhlbrand der spektakuläreren Art ausrücken. Sie war um 2 Uhr wegen einer Detonation im Dach eines Hauses in der Clausthalstraße alarmiert worden. Ein Nachbar war von dem lauten Schlag wachgeworden und hatte das Feuer gemeldet. Nach bisher unbestätigten Berichten hat der Mann dann auch die 15 Bewohner des brennenden Hauses geweckt  - sie konnten von den rasch eintreffenden Feuer-Trupps unverletzt im Empfang genommen werden. 

In der obersten Etage des dreistöckigen Hauses und in der Wohnung im Dachgeschoss befanden sich zum Unglückszeitpunkt offenbar keine Personen. Diese Etagen brennen nach der Explosion vollkommen aus. Damit der Brand sich nicht über die Dachflächen auf weitere Häuser ausbreiten konnte, setzte die Feuerwehr Wasserwerfer ein. Mehrere Trupps löschten das Feuer im innern des Hauses, dabei wurde eine durch Flammen stark beschädigte Propangasflasche gefunden.

Um das Haus herum sieht es zu diesem Zeitpunkt aus, wie auf einem Schlachtfeld. Die Straße ist übersät mit Dachziegelsplittern, die auch auf Autodächern liegen. Während des Einsatzes fallen immer wieder Ziegel vom Dach.

Nach Abschluss der Löscharbeiten dauerte das Entfernen loser Bauteile und Dachziegel noch mehrere Stunden an. Gegen 08:00 Uhr war der Einsatz beendet.



Kommentare
16.09.2012
18:05
Nochmal
von vaikl2 | #4

Die Straße heißt *Clausthaler Straße*. Punkt.

16.09.2012
17:44
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

16.09.2012
15:21
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

16.09.2012
13:10
Explosion im Dachstuhl bei Wohnhaus-Brand
von Der_Weber | #1

Was, liebe Redaktion, sind bittesehr Feuer-Trupps?

Aus dem Ressort
Darum bringt Dortmunds modernste Blitze (noch) keine Einnahmen
Fragen und Antworten
Sie ist Dortmunds modernste Blitzanlage: Die Überwachungskamera an der Brackeler Straße. Dummerweise verursacht sie auch die meisten Kopfschmerzen in der Stadtverwaltung. Wir erklären, was mit der Anlage nicht stimmt.
Im Ruhrgebiet verfallen die Immobilienpreise
Immobilien
Eine Studie des Onlinedienstes Immowelt zeigt: Das Ruhrgebiet hinkt dem großen Immobilienrausch in Deutschland hinterher, im Durchschnitt verlieren sie in Städten wie Dortmund und Essen sogar an Wert. Doch das muss nicht automatisch ein Nachteil sein.
"Wir wohnen hier im kleinen Horrorhaus"
Mieter
Ein Vermieter aus der Schweiz lässt seit Jahren ein Mehrfamilienhaus in der Nordstadt verkommen. Mit Geld und vereinten Kräften halten die Nachbarn das Gebäude in Schuss. Jetzt könnte das Haus ein Fall für die Justiz werden.
Watzke redet BVB-Spielern ins Gewissen - Reus fällt aus
Borussia Dortmund
Die Vorzeichen waren vor einer Mitgliederversammlung des BVB schon einmal besser. Finanziell steht der BVB gut da, sportlich miserabel. Hans-Joachim Watzke redete der Mannschaft eindringlich ins Gewissen und nahm die Spieler in die Verantwortung. Auf Marco Reus muss der BVB aber lange verzichten.
Unveränderlich: Neue Semesterticket-Preise stehen fest
Diskussion in der Uni
Im Gespräch zwischen Vertretern des Verkehrsbunds Rhein-Ruhr (VRR) und Studenten über die Preiserhöhung des Semestertickets gibt es noch immer keine Einigung. Luis Jos Castrillo, Vorstandsmitglied des VRR, hat mit Studenten der TU und FH diskutiert. Wir waren dabei.
Fotos und Videos
Kinder zeigen Musical über Müll
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Leben im kleinen Horrorhaus
Bildgalerie
Fotostrecke
Mensch stirbt bei Feuer in Marten
Bildgalerie
Fotostrecke
Neues Wohnen im Denkmal
Bildgalerie
Fotostrecke