Das aktuelle Wetter Dortmund 9°C
Heruntergelassene Hose

Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied

01.08.2012 | 11:26 Uhr
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
Am Dortmunder Hauptbahnhof hat am Dienstag ein Exhibitionist seine Hosen heruntergelassen. Symbolbild: Yannik Willing

Dortmund.   Mitten auf dem Vorplatz des Dortmunder Hauptbahnhofs hat ein Mann am Dienstag die Hosen heruntergelassen und sein Glied entblößt. Die Polizei nahm den Exhibitionisten fest.

Mitten auf dem Vorplatz des Dortmunder Hauptbahnhofs hat ein Mann am Dienstag die Hosen heruntergelassen und sein Glied entblößt. Die Polizei nahm den Exhibitionisten fest.

Ein 25-jähriger Mann mit heruntergelassener Hose hat am Dienstagabend (31. Juli 2012) vor dem Dortmunder Hauptbahnhof mehrere Frauen belästigt. Beamte der Bundespolizei nahmen den Exhibitionisten vorläufig fest.

Der Mann hatte sich mitten auf dem Hbf-Vorplatz aufgebaut, ließ seine Hose herunter und manipulierte in aller Öffentlichkeit an seinem entblößten Glied. Mehrere Personen nahmen Anstoß daran und verständigten die Bundespolizei.

Nachdem die Polizisten dem jungen Mann unmissverständlich klar gemacht hatten, seine exhibitionistischen Handlungen einzustellen, wurde er zur Wache geführt — mit hochgezogener Hose. Gründe für sein Verhalten nannte der Mann nicht. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Exhibitionismus eingeleitet.



Kommentare
03.08.2012
10:53
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von Groschmann | #11

AuroraBorealis | #10, Ihren Kommentar halte ich für völlig überzogen. Ein Exhibitionist ist doch nicht gleichzeitig ein "Kinderschänder".

Und noch einmal, Frauen machen sich in Deutschland nicht strafbar wenn sie sich nackend zeigen. Männer doch. Das ist ein Skandal.

03.08.2012
00:14
Leider finden viele Vorkommentare dieses Geschehnis insgesamt nur erheiternd.
von AuroraBorealis | #10

Aber genau diese Personen könnten auch Dinge wie beschrieben unter:
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/blaulicht/achtjaehriges-maedchen-im-bus-sexuell-belaestigt-id6935570.html
vornehmen.
Und ich möchte nicht wissen, wie "erheitert" sich dann die betreffenden Damen und Herren VorkommentarabliefererInnen zeigen würden, wenn es dabei sogar ihr eigenes Kind treffen würde.

02.08.2012
15:11
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von barbarylane | #9

ich vermisse eine Information, ob sich denn für die Passanten der Anblick gelohnt hat *lach*. Echt komisch, für welche Banalitäten manche Leute die Polizei rufen!

02.08.2012
15:09
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von Vorstecher | #8

Auch so wird man Mitglied der Gesellschaft.

02.08.2012
12:48
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von Pase_Lacki | #7

Wieso steht da in den ersten beiden Absätzen das gleiche, im dritten Absatz mit einer anderen Wortwahl nochmal das gleiche und im vierten Absatz das ganze nochmal aufgehübscht. Hätte es einmal nicht auch gereicht?

02.08.2012
09:14
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von Distanz5 | #6

Glied....hihihihihihi!

02.08.2012
08:02
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von superimpi | #5

Immerhin ein "Realitiy-Foto" vom Dortmunder HBF. Schön, dass Sie so schnell am Tatort waren.

01.08.2012
19:17
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von Groschmann | #4

Wenn das eine Frau gemacht hätte wäre das nicht strafbar.

Wenn sich jetzt also ein 300 Kg Frau auf dem Bahnhofsvorplatz stellt und ihre Brust frei legt und daran "manipuliert" bleibt das straffrei.

Und ich hoffe die WAZ druckt dann kein Symbolbild ab. :-(

1 Antwort
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von superimpi | #4-1

Hallo ?? Das war kein Symbolbild, was die WAZ da gedruckt hat. Leider sieht der HBF
so aus :-(
Dortmund ist der Bahn AG nicht gut genug, das wissen wir doch längst......

01.08.2012
14:09
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von Eduard79 | #3

....auch interessant, dass derWesten in der Kategorie "Mann mit heruntergelassenen Hosen" tatsächlich ein "Symbolbild" auf Lager hat.....oder sogar eigens hat erstellen lassen?! :-)

Nunja, ist ja auch wichtig, dass einem das optisch noch mal verdeutlicht wird ;-)

1 Antwort
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von superimpi | #3-1

Eduard - das ist der Dortmunder HBF - leider.
Wir wissen doch alle, dass die Bahn kaum Geld für Dortmund locker macht - hier wird nur genommen, kaum gegeben :-(

01.08.2012
13:52
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von WaddeHaddeDuddeDa | #2

HAHAHAHAHAHA

Aus dem Ressort
Was der Kalte Krieg mit der Sanierung der Rathaus-Tiefgarage zu tun hat
Fragen und Antworten
Die Tiefgarage unter dem Rathaus muss nach 30 Jahren saniert werden. Der Beton ist porös, Risse klaffen in der Fahrbahn. Schuld ist salziges Tauwasser - und der Kalte Krieg. Wir erklären in unserem Fragen und Antworten, was es mit den Schäden auf sich hat und wie viel die Sanierung kosten wird.
Lokführer-Gewerkschaft will NRW-Bahnverkehr massiv stören
Bahn-Streik
In der jüngsten Tarifauseinandersetzung mit der Bahn will die Gewerkschaft der Lokführer an diesem Montagabend mit einem Warnstreik Muskeln zeigen: Ab 18 Uhr sollen Züge im nächsten Bahnhof stehen bleiben. Für drei Stunden. Das bedeutet Stress, vor allem für Bahnreisende, auch im Nahverkehr.
Mission #freeShinji — Fans begrüßen ihren Lieblingsjapaner
Fan-Kolumne
War etwas ergebnistechnisch oder fußballerisch am Wochenende? Der Sieg des BVB in Augsburg scheint bei den Fans schnell abgehakt und in den Hintergrund gerückt zu sein. Wichtig ist doch nur: Kagawa #ShinjiIsFree, schreibt Kolumnist Jens Matheuszik vom Fanzine "Die Kirsche".
Auto überschlägt sich auf Rheinischer Straße
Straße gesperrt
Spektakulärer Unfall auf der Rheinischen Straße: Ein Audi hat sich am Montagnachmittag nach einer Kollision mit einem Kleinlaster überschlagen. Das Auto blieb auf dem Dach liegen, der Fahrer wurde leicht verletzt. Die Unfallstelle an der Shell-Tankstelle ist derzeit gesperrt, die Linie U43 ist...
Polizei sucht gefährliche Orte auf Dortmunds Straßen
Vor dem 7. Blitzmarathon
Dortmunds Autofahrer steuern auf den siebten Blitzmarathon zu. Am 18. und 19. September steht die Polizei an rund 130 Kontrollstellen, um Raser zu erkennen und zu stoppen. Im Fokus stehen auch die, die nicht einmal Auto fahren.
Fotos und Videos
Oldtimer-Traktoren in Hombruch
Bildgalerie
Fotostrecke
Auto überschlägt sich auf der Rheinischen Straße
Bildgalerie
Fotostrecke
Jahrmarkt in Scharnhorst
Bildgalerie
Fotostrecke
Hier wohnen die BVB-Stars
Bildgalerie
Fotostrecke