Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
Heruntergelassene Hose

Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied

01.08.2012 | 11:26 Uhr
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
Am Dortmunder Hauptbahnhof hat am Dienstag ein Exhibitionist seine Hosen heruntergelassen. Symbolbild: Yannik Willing

Dortmund.   Mitten auf dem Vorplatz des Dortmunder Hauptbahnhofs hat ein Mann am Dienstag die Hosen heruntergelassen und sein Glied entblößt. Die Polizei nahm den Exhibitionisten fest.

Mitten auf dem Vorplatz des Dortmunder Hauptbahnhofs hat ein Mann am Dienstag die Hosen heruntergelassen und sein Glied entblößt. Die Polizei nahm den Exhibitionisten fest.

Ein 25-jähriger Mann mit heruntergelassener Hose hat am Dienstagabend (31. Juli 2012) vor dem Dortmunder Hauptbahnhof mehrere Frauen belästigt. Beamte der Bundespolizei nahmen den Exhibitionisten vorläufig fest.

Der Mann hatte sich mitten auf dem Hbf-Vorplatz aufgebaut, ließ seine Hose herunter und manipulierte in aller Öffentlichkeit an seinem entblößten Glied. Mehrere Personen nahmen Anstoß daran und verständigten die Bundespolizei.

Nachdem die Polizisten dem jungen Mann unmissverständlich klar gemacht hatten, seine exhibitionistischen Handlungen einzustellen, wurde er zur Wache geführt — mit hochgezogener Hose. Gründe für sein Verhalten nannte der Mann nicht. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Exhibitionismus eingeleitet.


Kommentare
03.08.2012
10:53
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von Groschmann | #11

AuroraBorealis | #10, Ihren Kommentar halte ich für völlig überzogen. Ein Exhibitionist ist doch nicht gleichzeitig ein "Kinderschänder".

Und noch einmal, Frauen machen sich in Deutschland nicht strafbar wenn sie sich nackend zeigen. Männer doch. Das ist ein Skandal.

03.08.2012
00:14
Leider finden viele Vorkommentare dieses Geschehnis insgesamt nur erheiternd.
von AuroraBorealis | #10

Aber genau diese Personen könnten auch Dinge wie beschrieben unter:
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/blaulicht/achtjaehriges-maedchen-im-bus-sexuell-belaestigt-id6935570.html
vornehmen.
Und ich möchte nicht wissen, wie "erheitert" sich dann die betreffenden Damen und Herren VorkommentarabliefererInnen zeigen würden, wenn es dabei sogar ihr eigenes Kind treffen würde.

02.08.2012
15:11
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von barbarylane | #9

ich vermisse eine Information, ob sich denn für die Passanten der Anblick gelohnt hat *lach*. Echt komisch, für welche Banalitäten manche Leute die Polizei rufen!

02.08.2012
15:09
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von Vorstecher | #8

Auch so wird man Mitglied der Gesellschaft.

02.08.2012
12:48
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von Pase_Lacki | #7

Wieso steht da in den ersten beiden Absätzen das gleiche, im dritten Absatz mit einer anderen Wortwahl nochmal das gleiche und im vierten Absatz das ganze nochmal aufgehübscht. Hätte es einmal nicht auch gereicht?

02.08.2012
09:14
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von Distanz5 | #6

Glied....hihihihihihi!

02.08.2012
08:02
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von superimpi | #5

Immerhin ein "Realitiy-Foto" vom Dortmunder HBF. Schön, dass Sie so schnell am Tatort waren.

01.08.2012
19:17
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von Groschmann | #4

Wenn das eine Frau gemacht hätte wäre das nicht strafbar.

Wenn sich jetzt also ein 300 Kg Frau auf dem Bahnhofsvorplatz stellt und ihre Brust frei legt und daran "manipuliert" bleibt das straffrei.

Und ich hoffe die WAZ druckt dann kein Symbolbild ab. :-(

1 Antwort
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von superimpi | #4-1

Hallo ?? Das war kein Symbolbild, was die WAZ da gedruckt hat. Leider sieht der HBF
so aus :-(
Dortmund ist der Bahn AG nicht gut genug, das wissen wir doch längst......

01.08.2012
14:09
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von Eduard79 | #3

....auch interessant, dass derWesten in der Kategorie "Mann mit heruntergelassenen Hosen" tatsächlich ein "Symbolbild" auf Lager hat.....oder sogar eigens hat erstellen lassen?! :-)

Nunja, ist ja auch wichtig, dass einem das optisch noch mal verdeutlicht wird ;-)

1 Antwort
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von superimpi | #3-1

Eduard - das ist der Dortmunder HBF - leider.
Wir wissen doch alle, dass die Bahn kaum Geld für Dortmund locker macht - hier wird nur genommen, kaum gegeben :-(

01.08.2012
13:52
Exhibitionist entblößt am Hauptbahnhof sein Glied
von WaddeHaddeDuddeDa | #2

HAHAHAHAHAHA

Aus dem Ressort
Jugendliche prügeln sich mit Drogendealern
Kaufangebot abgelehnt
Vier junge Dortmunder haben sich am Karfreitag mit einer Gruppe von Drogendealern geprügelt. Zuvor waren ihnen am Dietrich-Keuning-Haus illegale Betäubungsmittel angeboten worden. Nachdem die Dortmunder abgelehnt hatten, riefen sie per Handy die Polizei - was den Dealern offenbar ganz und gar nicht...
Jugendliche prägen Gedenken an NS-Zeit
Karfreitags-Kundgebung in...
Die Stadt Dortmund hat am Karfreitag den Opfern der Gestapo-Morde im Süden der Stadt wenige Tage vor Kriegsende 1945 gedacht. Junge "Botschafter der Erinnerung" gestalteten die Gedenkfeier, zu deren Teilnehmern auch Lars Ricken als Vertreter des BVB gehörte. Der Verein spielt eine wichtige Rolle in...
Zwischen Poesie und Punk
Schnellkritik In Extremo
Mittelalter-Metal, Punk , Poesie. Die Bühne In der Westfalenhalle 3 teilten sich am Donnerstagabend mit In Extremo und Dritte Wahl zwei deutschsprachige Rock-Bands, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Schwarze Romantik mit Pop-Appeal traf auf melodischen Punkrock für die Generation Ü30....
Abschaffung der Bargeldzahlung bei Bürgerdiensten verzögert sich
Nach Untreueskandal
Nach der Veruntreuung von hunderttausenden Euro Bargeld in den Bürgerdiensten 2013 wollte die Stadtspitze dort eigentlich schnellstmöglich die Bargeldzahlung abschaffen. Doch die Einführung der Kartenzahlung verzögert sich um Monate. Die Bürgerdienst-Mitarbeiter trauen ihren Kunden die Umstellung...
Angriff auf Fanbetreuer: BVB-Anhänger verurteilt
Vorfall in Donezk
Im Februar 2013 sind sie beim Champions-League-Spiel in Donezk auf zwei Fanbetreuer von Borussia Dortmund losgegangen - jetzt hat das Amtsgericht Castrop-Rauxel zwei BVB-Anhänger zu acht beziehungsweise neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.
Fotos und Videos
Feuer am Wambeler Hellweg
Bildgalerie
Fotostrecke
In Extremo in der Westfalenhalle
Bildgalerie
Fotostrecke