Das aktuelle Wetter Dortmund 8°C
Kundgebung

Euromayday Ruhr wegen "Die Rechte"-Demo verschoben

18.02.2013 | 14:54 Uhr
Euromayday Ruhr wegen "Die Rechte"-Demo verschoben
Euromayday statt am 1. Mai nun am 4. Mai - Grund: Ein Naziaufmarsch der Partei "Die Rechte". Foto: WAZ Fotopool

Dortmund.   Die Euromayday Ruhr — die alternative Mai-Demo — weicht der angemeldeten Demonstration der Partei "Die Rechte": Statt am 1. Mai geht's am 4. Mai los. So wolllen die Organisatoren der traditionell linken Veranstaltung den Teilnehmern die Chance geben, sich der Anti-Nazi-Demo anzuschließen.

Der 1. Mai ist ein fester Termin im Demo-Jahr: Der DGB geht auf die Straße, um für soziale Gerechtigkeit zu demonstrieren. Zu bieder und leise für die linke Szene: Seit 2010 zieht Euromayday Ruhr als alternative Mai-Kundgebung durch Dortmund und Bochum.

In diesem Jahr weicht die Euromayday aber vom üblichen Termin ab: Die Partei "Die Rechte" hat für den "Tag der Arbeit" eine Kundgebung angemeldet — und an der will ein Großteil der traditionell linken Euromayday-Klientel teilnehmen.

INFO
"Her mit dem schönen Leben!"
"Her mit dem schönen Leben!"

So charakterisieren die Organisatoren die Euromayday Ruhr auf ihrer Facebook-Seite: "Wir haben die Nase voll! Her mit dem schönen Leben – ohne Angst und Unsicherheit, ohne Ausbeutung und Unterdrückung, hier und überall! Der 1. Mai ist unser Tag, um gemeinsam als Parade laut und sichtbar zu sein und unseren Wünschen Ausdruck zu verleihen. Der EuroMayDay ist eine Einladung, um gemeinsam mit anderen zu handeln, zu kämpfen und zu feiern!"

"Weil an so einem Tag andere Inhalte untergehen würden", heißt es auf der Homepage der Euromayday Ruhr, haben sich die Organisatoren nach zwei Planungstreffen im Dortmunder Taranta Babu und im Bahnhof Langendreer in Bochum dazu entschieden, "sich an den Protesten gegen den Naziaufmarsch zu beteiligen, den eigentlichen Euromayday aber auf den 4. Mai zu verlegen."

2010 und 2011 fand die Euromayday in Dortmund statt, jeweils am 1. Mai statt. 2012 zog die Demo durch Bochum.

Katrin Figge



Kommentare
19.02.2013
23:27
Euromayday Ruhr wegen
von kapi23 | #5

Und wenn die Nazis am 4.Mai wieder eine Demo anmelden ? Wird denn überhaupt einmal mitgedacht ?

18.02.2013
21:13
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #4

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

1 Antwort
@ Hagener2013
von Strasser | #4-1

[off topic]

18.02.2013
20:39
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

18.02.2013
20:22
Hopp und Ex
von mellow | #2

Ein letztes, armseliges Aufbäumen der NW-Faschisten unter neuem Namen vor dem Verbot. 99,9 % haben diese Hohlschädel satt.

18.02.2013
19:18
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Dortmund-Tatort hat Premiere auf Lüner Kinofest
Krimi
Der nächste Dortmund-Tatort "Hydra" läuft erst im Januar - doch schon zwei Monate vorher werden ihn einige hundert Faber-Fans sehen können. Der Film über den Mord an einer Neonazi-Größe wird in Dortmunds Nachbarstadt Lünen beim Kinofest gezeigt. Der Krimi greift ein heikles Thema auf.
Günter-Samtlebe-Platz vor der DEW-Zentrale geplant
Alt-Oberbürgermeister
Der Dortmunder Energieversorger DEW21 residiert künftig wohl am Günter-Samtlebe-Platz. Die Verwaltung schlägt vor, ein bislang namenlose Eckgrundstück vor dem DEW-Verwaltungsgebäude nach dem im Juli 2011 gestorbenen Alt-Oberbürgermeister zu benennen.
Einbrecher räumten kompletten Kühlschrank leer
AWO-Begegnungsstätte in...
In die Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Husen ist am Wochenende eingebrochen worden. Ein Fernseher, Küchengeräte und Geschirr mussten dran glauben. Außerdem räumten die Täter den Kühlschrank leer. Die AWO reagiert mit Unverständnis - und setzt eine Belohnung für Zeugenhinweise aus.
Arzt holt amputierten Soldaten nach Dortmund
Ukraine-Krieg
Auf eigene Faust geholfen: Ein Oberarzt des Klinikums Dortmund hat einen schwer verwundeten Soldaten aus der Ukraine nach Dortmund geholt. Oleksander Krotyk hat mit Mühe und Not einen Angriff auf seine Einheit überstanden. Jetzt liegt er im Klinikum.
Dortmunds Riesen-Weihnachtsbaum wird aufgebaut
Dortmund
Am Sonntag gab es noch sommerliche Gefühle, jetzt wirft schon der Dortmunder Weihnachtsmarkt seine Schatten voraus: Am Dienstag begann der Aufbau des Riesen-Weihnachtsbaums auf dem Hansaplatz. Die Wochenmarkt-Händler müssen dann wieder zusammenrücken - dieses Mal länger als sonst.
Fotos und Videos
Ausstellung 'Foto Stories' im Depot
Bildgalerie
Fotostrecke
Foto-Projekt "Wir: echt Nordstadt"
Bildgalerie
Fotostrecke
1. Holzener Teich- und Fischfest
Bildgalerie
Fotostrecke