Das aktuelle Wetter Dortmund 26°C
Alkohol

Essener mit knapp drei Promille beleidigt Polizisten am Dortmunder Hauptbahnhof

17.06.2013 | 13:54 Uhr
Essener mit knapp drei Promille beleidigt Polizisten am Dortmunder Hauptbahnhof
Am Dortmunder Hauptbahnhof endete die Fahrt für einen stark alkoholisierten Essen. Der 40-Jährige verbrachte die Nacht in der Ausnüchterungszelle.Foto: Franz Luthe

Dortmund.  Weil er sich Mitarbeitern der Deutschen Bahn und Polizisten am Dortmunder Hauptbahnhof gegenüber beleidigend und aggressiv verhielt, landete ein Essener am frühen Montagmorgen in Polizeigewahrsam. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,96 Promille.

Am frühen Montagmorgen nahmen Bundespolizisten einen stark alkoholisierten Essener in Gewahrsam. Der Mann hatte sich sich gegenüber Bahnmitarbeitern abweisend und aggressiv verhalten.

Gegen 00:30 Uhr wollten Bahnmitarbeiter den Fahrausweis des schlafenden 40-Jährigen in der S-Bahn 6 kontrollieren. Deshalb weckten sie den Mann, der sofort begann, die Mitarbeiter grundlos auf das Übelste zu beleidigen. Im Dortmunder Hauptbahnhof verließ der Mann die S-Bahn. Gegen 00:50 Uhr wurde dann eine Streife der Bundespolizei auf den renitenten Fahrgast aufmerksam. Er lag regungslos auf dem Bahnsteigboden.

Ausnüchterung auf der Polizeiwache

Als die Beamten Erste Hilfe leisten wollten, sprang dieser plötzlich auf und beleidigte auch die Bundespolizisten. Weil er trotz mehrfacher Platzverweise den Hauptbahnhof nicht verließ, wurde er in Gewahrsam genommen.

Auf der Wache ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von fast drei Promille. Zur Ausnüchterung vebrachte der Essener die Nacht in einer Zelle.


Kommentare
19.06.2013
01:31
Essener mit knapp drei Promille beleidigt Polizisten am Dortmunder Hauptbahnhof
von Nawod | #1

Der Dortmunder Hauptbahnhof und seine Umgebung haben eben ein besonderes "Flair" und wer das weiss, der meidet es tunlichst .......

Aus dem Ressort
Das ist in der zweiten Ferienhälfte in Dortmund los
Überblickskarte
Sommerferien-Halbzeit: Drei Wochen dauern die Sommerferien 2014 noch an. Welche Angebote es für Kinder und Familien gibt, um die Freizeit zu versüßen, haben wir in unserer Karte zusammengetragen.
Kofferdieb probiert gestohlene Kleidung gleich an
Katharinentreppe
Dortmunds wohl dümmster Kofferdieb: Ein 33-Jähriger soll laut Bundespolizei am Sonntag im Hauptbahnhof einen Koffer gestohlen haben. Da er den Inhalt gleich öffentlichkeitswirksam anprobierte, klickten schon kurz nach dem Diebstahl die Handschellen.
Massenschlägerei unter Hobbykickern - zehn Verletzte
Täter aus Scharnhorst?
Es sollte ein fröhliches Fußballturnier unter Hobby-Kickern werden, doch es endete in einer Massen-Schlägerei. Zehn Verletzte sind die traurige Bilanz einer gewalttätigen Auseinandersetzung von etwa 20 Beteiligten am Samstagabend in Unna-Massen, die Verursacher sollen aus Scharnhorst stammen.
Sommertraum, Konfetti-Regen und Fruchtalarm beim Juicy Beats
Festival
Sommer, Sonne und jede Menge Früchte: Das Elektro- und Indie-Festival „Juicy Beats“ hat am Samstag im Dortmunder Westfalenpark gefeiert - und sich dabei nicht um Genre-Grenzen geschert. Beim Hip-Hopper Alligatoah wurde es laut. Alle 30.000 Karten waren schon im Vorverkauf weg.
Nur wenige demonstrieren für Palästina
Katharinentreppe
Während noch vor einer Woche rund 2000 Menschen ihrem Protest über den Konflikt im Nahen Osten Luft gemacht haben, fiel die Demonstration am späten Nachmittag verhaltener aus. Nur wenige Teilnehmer kamen. Die Veranstaltung verlief störungsfrei. Wir haben einige Bilder.
Fotos und Videos