Ein Günter-Samtlebe-Platz vor dem Rathaus?

Das Dortmunder Rathaus. Wird es davor einen Günter-Samtlebe-Platz geben?
Das Dortmunder Rathaus. Wird es davor einen Günter-Samtlebe-Platz geben?
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die CDU-Fraktion gibt dem Vorschlag der SPD, eine Straße nach Alt-OB Günter Samtlebe zu benennen, eine neue Wendung. Sie will sich dafür einsetzen, den Friedensplatz in Günter-Samtlebe-Platz umzubenennen.

Dortmund.. Die CDU-Fraktion gibt dem Vorschlag der SPD, eine Straße nach Alt-OB Günter Samtlebe zu benennen, eine neue Wendung. Sie will sich dafür einsetzen, den Friedensplatz in Günter-Samtlebe-Platz umzubenennen.

Dafür spreche, dass der Platz zwischen Stadt- und Rathaus vor 23 Jahren auf Initiative des Alt-Oberbürgermeisters Samtlebe entstanden ist. Zudem müssten angesichts der wenigen Anlieger rund um den Platz nicht viele Adressen geändert werden, führt die CDU an.

Drei Vorschläge für eine Umbenennung

Bei den Grünen in der Bezirksvertretung Innenstadt-West gibt es derweil die Idee, Samtlebe den Platz zu widmen, der vor der Petri-Kirche Richtung Hauptbahnhof entsteht.

Damit gibt es nun schon drei Vorschläge für eine Umbenennung. Die SPD sympathisiert weiter mit der Idee, Kampstraße und/oder Brüderweg als möglichen Günter-Samtlebe-Boulevard anzulegen.

Friedrich Fuß, Bezirksbürgermeister Innenstadt-West, hatte noch beim Neujahresempfang der Stadt betont, dass die BV einmal mehr übergangen worden sei bei den kursierenden Plänen. Der Rat will sich am 14. Februar mit den Ideen beschäftigen.