Das aktuelle Wetter Dortmund 5°C
Bakterien

Duschen laufen lassen soll gegen Legionellen helfen

07.09.2012 | 11:45 Uhr
Duschen laufen lassen soll gegen Legionellen helfen
Duschen auch in den Ferien laufen lassen - die Dortmunder Eltern hoffen, dass dies gegen Legionellen hilft.Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.  Noch 20 Kontrollen in Dortmunder Turn- und Sporthallen stehen aus, bis die Prüfung auf die gefährlichen Legionellen beendet sind. Die Dortmunder Eltern sind besorgt und suchen nach Möglichkeiten, weitere Infektionen zu verhindern. Eine Idee: Die Duschen auch in den Schulferien laufen zu lassen.

Nach dem Legionellen -Alarm in den Duschen dreier Turn- und Sporthallen teilte die Stadt gestern mit, auf welchem Stand die Kontrollen gerade sind: So wurden bereits 39 Hallen untersucht und in drei Fällen zu hohe Bakterien -Konzentrationen festgestellt.

Weitere 20 Kontrollen durch das Institut Fresenius stehen noch aus, so Stadtsprecher Thomas Kampmann. Derweil schalteten sich gestern auch die Vorsitzenden der Dortmunder Stadteltern, Monika Landgraf und Werner Volmer, in die Diskussion um das Vorgehen gegen Legionellen ein.

Sie empfehlen der Stadt, die Gefahren dadurch zu minimieren, dass die städtischen Hausmeister auch in den Schulferien die Duschen zeitweise laufen lassen, um eine höhere Konzentration von Bakterien in den Rohrleitungen zu verhindern. „Vielleicht kann man auch durch gezielte Erhitzung des Wassers vorbeugen“, hofft Landgraf.


Kommentare
09.09.2012
18:04
Duschen laufen lassen soll gegen Legionellen helfen
von Wickede41 | #3

Die Stadt spart ihre Bürger krank! Ein Skandal! Wasser laufen lassen ist doch nur Verschwendung. Das Brauchwasser muss ordentlich erhitzt werden, das hilft. In Frankreich z.B. müssen zumindest Neuanlagen ein Legionellenprogramm besitzen, wonach sie einmal die Woche das Brauchwasser deutlich über 60° erhitzen. Aber in Deutschland ist das wohl nicht nötig, oder?

08.09.2012
08:51
Duschen laufen lassen soll gegen Legionellen helfen
von EGALOS | #2

Dies ist eine Möglichkeit, das Wasser muß eine Temperatur von 60 Grad haben in ca. 10 Minuten sind die Leitungen gespült. Es gibt aber auch spezielle Filteramaturen, die durch Ultraviolettes Licht bei jeden Wassergebrauch die Keime abtöten. Das weiß ich sogar als Laie. A.Ro.

07.09.2012
16:08
Ich warte....
von hamicha | #1

noch auf einen Artikel,der von Legionellen in Schwimmbädern und sonstigen öffentlichen Einrichtungen ,wie z.B. dem Trinkwasserbrunnen a.d. Westenhellweg zwischen Wurst Willi und Malzer´s berichtet.
Wenn ich richtig gehört habe sterben diese Legionellen erst bei Temperaturen oberhalb 65-70 Grad Celsius ab ,also spülen bis geht nicht mehr !
Da aber Wasser - zumal auch heisses - mittlerweile richtig teuer geworden ist versucht vmtl. auch hier die Stadt am falschen Ende zu sparen.
Die Folgekosten tragen ja die Krankenkassen und die Geschädigten mit zum Teil sehr großen Gesundheitsproblemen.
Von wegen : Wasser ist eines der gesündesten und best kontrollierten Lebensmittel in Schland ........


2 Antworten
Duschen laufen lassen soll gegen Legionellen helfen
von boehmann | #1-1

Man sollte die Legionellen in ihre Heimat zurückführen. Ich demontiere meinen Bausekopf alle 3 Monate und bade das Ding dann eine Nacht in Essigwasser. Das entkalkt und desinfiziert . Vor dem Duschen sollte man den Schauch mit Duschkopf durchspülen, dann reicht die Chlormenge in Trinkwasser , die restlichen Keime zu reduzieren.

Duschen laufen lassen soll gegen Legionellen helfen
von Anlagenbauer007 | #1-2

Gegen Legionelle in den Leitungen hilft zu einen eine Legionellenschaltung in der Wassererwärmung, sprich dort, wo das Wasser erhitzt wird. Da wird das Wasser in den Speichern regelmäßig auf über 70° erhitzt, wodurch sich dort keine Legionellen ansiedeln können. Zudem sollten solche Anlagen mit einer Zirkulation ausgestattet sein, sprich eine Ringleitung, die dauernd durchflossen wird, wodurch wiederum das Wasser in der Anlage auch regelmäßig der Legionellenschaltung "unter kommt". Somit lassen sich Keime schon um ein Großteil abtöten. Dann bringt es natürlich auch was, wenn man kurz vor Wiederinbertriebnahme der Duschräume mehrere Liter heißes Wasser durch die Leitungen laufen lässt. Somit werden die stehenden Wässer aus den Anschlußleitungen zu den einzelnen Duschen abgelassen, in denen sich die meisten Keime und Bakterien ansammeln (ähnlich Brackwasser). Sollte aber eigentlich bekannt sein, wenn man solche Anlagen betreibt ^^

Aus dem Ressort
"Bürgerliste" wirbt mit dunkelhäutigem Verbrecher um Stimmen
Druckerei-Fehler
Peinliche Panne im Kommunalwahlkampf: Von Wahlplakaten der "Bürgerliste" zum Thema "innere Sicherheit" blickt ein grimmiger dunkler Verbrecher herab. Setzt die "Bürgerliste" Gewalt und Kriminalität mit dunkelhäutigen Menschen gleich? Der Vorsitzende verneint. Schuld an der zu dunklen Hautfarbe sei...
Nordmarkt-Quartier ist ab sofort nachts für Durchgangsverkehr tabu
Kampf gegen...
Die Stadt Dortmund bittet Freier in der Nordstadt zu Kasse: Ab sofort gilt im Nordmarkt-Quartier ein nächtliches Durchfahrverbot für Autos. Wer auf der Suche nach Prostituierten nach 19 Uhr im Viertel erwischt wird, muss 35 Euro zahlen.
Dortmund bereitet Public Viewings und Siegesfeier vor
BVB im Pokalfinale
Nicht nur Berlin wird sich am 17. Mai zum DFB-Pokalfinale schwarzgelb färben. Auch in der Dortmunder City wird wohl wieder eine große BVB-Pokal-Party steigen - mit Rudelgucken und möglicher Siegesfeier. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits an. Und eine der größten Veranstaltungen steht schon fest.
Ex-Freundin: Vergewaltigungen waren frei erfunden
Fall Thomas Ewers
Die Hoffnungen des verurteilten Vergewaltigers Thomas Ewers auf späte Rehabilitation und einen nachträglichen Freispruch sind weiter gestiegen. Seine Ex-Freundin hat am Mittwoch vor dem Landgericht Dortmund zugegeben, Ewers 2001 zu Unrecht wegen zweifacher Vergewaltigung angezeigt zu haben.
Polizei und BVB erhöhen Druck auf gewalttätige Fans
Allianz gegen Gewalt beim...
Die Polizei Dortmund und der BVB verschärfen den Kampf gegen gewalttätige Fußballfans. Mit einer neuen Allianz gegen Gewalt beim Fußball soll der Ermittlungsdruck auf Gewalttäter verstärkt werden. Gleichzeitig soll langfristig die Zahl der Polizisten und Ordnungskräfte bei Fußballspielen reduziert...
Fotos und Videos
Der Dortmunder Hafen
Bildgalerie
Industrie
Jungs bleiben draußen: Das war die Sporterlebnisnacht für Mädchen
Bildgalerie
Fotostrecke