Duschen laufen lassen soll gegen Legionellen helfen

Duschen auch in den Ferien laufen lassen - die Dortmunder Eltern hoffen, dass dies gegen Legionellen hilft.
Duschen auch in den Ferien laufen lassen - die Dortmunder Eltern hoffen, dass dies gegen Legionellen hilft.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Noch 20 Kontrollen in Dortmunder Turn- und Sporthallen stehen aus, bis die Prüfung auf die gefährlichen Legionellen beendet sind. Die Dortmunder Eltern sind besorgt und suchen nach Möglichkeiten, weitere Infektionen zu verhindern. Eine Idee: Die Duschen auch in den Schulferien laufen zu lassen.

Dortmund.. Nach dem Legionellen-Alarm in den Duschen dreier Turn- und Sporthallen teilte die Stadt gestern mit, auf welchem Stand die Kontrollen gerade sind: So wurden bereits 39 Hallen untersucht und in drei Fällen zu hohe Bakterien-Konzentrationen festgestellt.

Weitere 20 Kontrollen durch das Institut Fresenius stehen noch aus, so Stadtsprecher Thomas Kampmann. Derweil schalteten sich gestern auch die Vorsitzenden der Dortmunder Stadteltern, Monika Landgraf und Werner Volmer, in die Diskussion um das Vorgehen gegen Legionellen ein.

Sie empfehlen der Stadt, die Gefahren dadurch zu minimieren, dass die städtischen Hausmeister auch in den Schulferien die Duschen zeitweise laufen lassen, um eine höhere Konzentration von Bakterien in den Rohrleitungen zu verhindern. „Vielleicht kann man auch durch gezielte Erhitzung des Wassers vorbeugen“, hofft Landgraf.