Das aktuelle Wetter Dortmund 4°C
Straßenverkehr

Durch Neubau der Schnettkerbrücke soll es weniger Unfälle geben

31.05.2012 | 18:14 Uhr
Die Schnettkerbrücke ist offiziell freigegeben.Foto: Ralf Rottmann

Dortmund.   Freie Fahrt am westlichen Tor der Stadt – die 99 Millionen Euro teure Baumaßnahme an der B1 und A 40 ist nach rund sieben Jahren beendet. Am Donnerstag wurde der Verkehr offiziell freigegeben.

Freie Fahrt am westlichen Tor der Stadt – die 99 Millionen Euro teure Baumaßnahme an der B1 und A 40 ist nach rund sieben Jahren beendet. Am Donnerstag wurde der Verkehr offiziell freigegeben . Stolzer Mittelpunkt der einstigen Baustelle: die neu gebaute Schnettkerbrücke .

Weniger Staus, weniger Unfälle und weniger Verkehrsverlagerungen in das städtische Straßennetz – das prophezeite der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesverkehrsminister, Enak Ferlemann, der bei der Verkehrsfreigabe sprach. 100.000 Autos, Lastwagen und Motorräder müssen Brücke und Straßenabschnitt in Zukunft täglich tragen. „Gerade in Ballungsgebieten wie dem Ruhrgebiet sind leistungsfähige Verkehrswege von besonderer Bedeutung. Sie sind die Grundlage für Wachstum und Wohlstand in unserem Land“, sagt Ferlemann.

Stadtbildprägend

Die Brücke sollte aber nicht nur sinnvoll, sondern auch schön sein – stadtbildprägend, betont Ferlemann. Gelungen, findet Ob Ullrich Sierau, der augenzwinkernd einen etwas ambitionierten Vergleich zog: Der geschwungene Bogen orientiere sich farblich an der Golden Gate Bridge . „Und die Dortmund sind ebenso stolz auf ihre Brücke wie die Menschen in in San Francisco.“

Ekhart Maatz, Abteilungsleiter im NRW-Verkehrsministerium, blickte in die Zukunft: „Wir müssen uns auch dem östlichen Ausgang der Stadt zuwenden.“ Stadt, Wirtschaft, Land und Bund seien sich einig: „Wir brauchen den Tunnel.“ Sierau versicherte: „Wir haben noch viele Wünsche, wie den Ausbau des Radwegenetzes.“

Ende der Baustelle auf B1

 

Christina Römer



Kommentare
Aus dem Ressort
Das sind Dortmunds lauteste Straßen
Lärmaktionsplan
Wenn Straßenlärm krank machen kann: 7900 Dortmunder leiden in ihren Wohnungen unter zu starker Lärmbelastung. Nach langer Vorbereitung liegt nun der städtische Lärmaktionplan auf dem Tisch. Er benennt Dortmunds lauteste Straßen. Wir zeigen sie auf einer interaktiven Karte - und erklären, was die...
Dieser Mann ergaunerte sich über 200 Tankfüllungen
Falsche Tankkarten
200 Mal volltanken, bitte! Ein Betrüger hat mit gefälschten Tankkarten an Tankstellen in Dortmund und Umgebung einen Schaden von über 10.000 Euro verursacht. Doch an einer Tankstelle in Hagen machte er einen folgenschweren Fehler: Er ließ sich filmen. Nun sucht die Polizei mit Fahndungsbildern nach...
Jugendmesse "You" kehrt zurück nach Dortmund
Messe
Sie gilt als Europas größte Jugendmesse und sie kehrt nach 14 Jahren an ihren Ursprungsort zurück: Die "You" startet an diesem Freitag erstmals wieder in Dortmund. Sie zeigt drei Tage lang Trends aus der Jugendszene und gibt jungen Menschen eine Menge Tipps.
Darum landete ein Hubschrauber mitten in der Nordstadt
Einsatz in der...
Viele Nordstädter werden am Mittwochnachmittag erstaunt gen Himmel geblickt haben: Ein Hubschrauber landete mitten im Quartier. Wir haben bei der Feuerwehr nachgefragt, was es mit dem Einsatz an der Alsenstraße auf sich hatte.
Sicherheitsdienst in der Mensa der Uni Dortmund
Diebstähle
Studierende an der TU Dortmund essen seit dieser Woche unter den wachsamen Augen von Sicherheitsleuten. Das Studentenwerk will in der Mensa und in Cafeterien für mehr Sicherheit sorgen. Die Zahl der Diebstähle war drastisch gestiegen. Weitere Sicherheitsvorkehrungen sind bereits in Planung.
Fotos und Videos
Raserunfall mit zwei Verletzten
Bildgalerie
Fotostrecke
Nachwuchs bei den Ameisenbären
Bildgalerie
Fotostrecke
Kunsthandwerksmarkt in Brackel
Bildgalerie
Fotostrecke