DSW21 probiert neue Sitze in der Stadtbahn aus

Polster oder Hartschale? Weicher oder harter Rücken? Die Stadtwerke (DSW21) laden zum großen Sitztest in der Stadtbahn ein. Wir haben schon einmal Probe gesessen.

Dortmund.. Ich bin ein E- oder F-Typ. Die rot gemusterten Sitze haben bequeme Polster, wahlweise etwas mehr im Rücken oder auf der Sitzfläche. Damit liege ich gut im Rennen, sagt Torge Gebhardt als Leiter der Sitz-Umfrage bei DSW21.

Wobei: Einen eindeutigen Favoriten gibt es nicht, verrät er erste Erkenntnisse aus der Umfrage mit bislang rund 1000 Befragten. "Den einen ist die Sauberkeit wichtiger, den anderen die Bequemlichkeit." Seit zwei Wochen rollt eine Bahn durch die Stadt, die gleich sechs verschiedene Sitzvarianten bietet.

Was genau hinter dem Test steckt, erklärtTorge Gebhardt im Audio-Interview:

Der große Po-Test ist eine Konsequenz aus dem Protest von Fahrgästen gegen die Sitze in den Niederflur-Bahnen, die auf der Ost-West-Strecke fahren und von vielen als zu eng empfunden werden. Die Sitze in den neuen B-Wagen, die auf den Nord-Süd-Strecken unterwegs sind, werden auf jeden Fall breiter sein. Und, wenn es nach mir geht, gut gepolstert.