Das aktuelle Wetter Dortmund 14°C
Bahn

Drogenfund bei der Jagd nach Sprayern

03.01.2013 | 12:32 Uhr
Drogenfund bei der Jagd nach Sprayern
Die Stadt Amsterdam will das Rauchen von Marihuana an Schulen untersagen.

Dortmund.  In der Nacht zu Donnerstag fahndeten Zivilfahnder der Bundespolizei auf den Bahnanlagen in Dortmund nach Grafitti-Sprayern. Dabei kontrollierten sie einen 37-Jährigen, der zur Festnahme ausgeschrieben war. Bei dem mann fanden die Polizisten zwei Joints.

Zivilfahnder der Bundespolizei waren in der Nacht zu Donnerstag auf der Jagd nach Sprayern entlang der Gleisanlagen auf Dortmunder Stadtgebiet. Dabei observierten sie auch einen in 37-Jährigen. Es stellte sich heraus, dass der Dortmunder von der Staatsanwaltschaft Dortmund zur Festnahme ausgeschrieben war. Bereits im Jahre 2010 wurde der Mann wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte zu einer Geldstrafe von 300 Euro verurteilt. Da er den Betrag bezahlen konnte, blieb ihm eine Ersatzfreiheitsstrafe von 20 Tagen erspart.

Bei einer Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten zwei Joints, die sie sicherstellten. Gegen den 37-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.



Kommentare
06.01.2013
19:44
Drogenfund bei der Jagd nach Sprayern
von mellow | #3

WAZ = BILD

04.01.2013
18:37
Drogenfund bei der Jagd nach Sprayern
von xxyz | #2

Es ging wohl eher darum, dass zur Festnahme ausgeschrieben war.

Warum auch immer? Hier wünscht sich der Leser mehr Infos.

Der erwähnte alte Fall kann es doch nicht sein.

1 Antwort
Drogenfund bei der Jagd nach Sprayern
von Graetchen | #2-1

Naja...Haftbefehl wegen 300€ Geldstrafe. Vielleicht hat man ihn vorher beim klauen der Bildzeitung erwischt und er hatte 1 Joint in der Tasche. Gut das man diesen üblen Schurken endlich erwischt hat. DAS wär natürlich einen ausführlichen Bericht wert. :/

04.01.2013
00:14
Drogenfund bei der Jagd nach Sprayern
von Graetchen | #1

Wie gut das man diesen Schwerstkriminellen gefasst hat! Mit den 2 Tütchen hätte er am End noch jemanden töten können! Ich fordere Lebenslänglich!!!
Ich hoffe das die Beamten ne Beförderung kriegen aufgrund dieses sensationellen Drogenfunds!

Aus dem Ressort
Straßen überflutet - Wetterdienst warnt vor Starkregen
Starkregen
Der Deutsche Wetterdienst warnt in weiten Teilen von NRW vor heftigen Gewittern, Starkregen und Hagel. In Dortmund hatte es am Samstag besonders stark geregnet. Hier sind nach Auskunft der Feuerwehr mehrere Straßen überflutet und einige Keller vollgelaufen.
Kabarettist "Günna" Knust sucht mit Video nach Einbrechern
Einbruch
Blitzschnell haben die beiden Einbrecher die verschlossene Tür auf. Einer betritt das Geschäft von Kabarettist Bruno Günna Knust, schaut sich kurz um, haut dann aber wieder ab. Mitgenommen haben die Einbrecher wohl nichts. Knust ist trotzdem sauer. Und postet ein Überwachungsvideo bei Facebook.
Auf Zeche Gneisenau soll Bergbaukultur erlebbar werden
Bergbau
Das ehemalige Bergwerk Gneisenau in Dortmund-Derne prägt schon von weitem das Ortsbild. Die beiden Fördertürme überragen den kleinen Stadtteil. Dabei sind von einer der größten europäischen Zechen nur noch wengie Relikte erhalten. Ein Förderverein kümmert sich liebevoll darum.
Auf Zeche Gneisenau soll Bergbaukultur erlebbar werden
Bergbau
Das ehemalige Bergwerk Gneisenau in Dortmund-Derne prägt schon von weitem das Ortsbild. Die beiden Fördertürme überragen den kleinen Stadtteil. Dabei sind von einer der größten europäischen Zechen nur noch wengie Relikte erhalten. Ein Förderverein kümmert sich liebevoll darum.
Steiger Award für BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke
Preisverleihung
Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund, bekommt den Steiger Award verliehen in der Kategorie "Ruhrgebiet". Damit wird laut den Organisatoren sein Engagement für den Fußballverein, aber auch für die Region gewürdigt. SPD-Politiker Peer Steinbrück soll die Laudatio halten.
Fotos und Videos
Das Museum für Naturkunde
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Tabakmesse in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke