Das aktuelle Wetter Dortmund 3°C
Dortmund

"Dritte-Welt-PC" für die Nordstadt

14.10.2008 | 19:04 Uhr

"Dritte-Welt-Computer" für die Nordstadt? Was nach einem diskriminierenden Vorschlag klingt, ist eine faszinierende Idee. Denn dahinter verbirgt sich die Dortmunder Projektgruppe "KidKom". ...

Ein preiswerter Mini-PC für Kinder von der Größe einer Frühstücks-Box: Initiator Hans-Frieder Hirsch möchte den netzwerkfähigen PC auch in heimischen Grundschulen etablieren. Der Startschuss soll in der Nordstadt fallen. (Foto: Knut Vahlensieck)

... Sie möchte jedem Kind einen Mini-Computer zukommen lassen. "OLPC" steht für die gemeinnützige Initiative "One Laptop Per Child" (Ein tragbarer Computer pro Kind). Die Initiative "KidKom" wird vom Wissenschaftsladen und dem Chaostreff Dortmund getragen. Am Samstag wollen sie auf dem Nordmarkt vier der ursprünglich nur für den Gebrauch in der dritten Welt konzipierten, robusten Mini-Laptops präsentieren.

Dem "OLPC" liegt ein festes pädagogisches Konzept zugrunde, an dem sich die technische Ausstattung des Gerätes orientiert. Zielgruppe sind Kinder - vom Vorschulalter bis zur sechsten Klasse. "Wir wollen Kinder befähigen, Technik sinnvoll und schöpferisch in ihren Alltag zu integrieren. Hierbei ist die Technik kein Selbstzweck, sondern Werkzeug und Mittel zur schöpferischen Problembearbeitung", betont Initiator Hans-Frieder Hirsch. Großen Wert legen die Dortmunder deshalb darauf, selbstständig - kreative Tätigkeiten am Computer zu fördern, um Kindern dadurch eine Möglichkeit zu bieten, sich selbst in vielfältiger Form auszudrücken. Das Besondere: Die Mini-PC sind netzwerkfähig. Die Kinder können untereinander kommunizieren. Das funktioniert selbst ohne eigenen Internetanschluss, weil die möglichst zahlreichen Mini-Rechner ihr eigenes Netzwerk bilden können. Für Schulen gibt es Server, auf denen Lernmaterialien bereitgestellt werden können.

Sämtliche Software für den OLPC ist frei verfügbar, "kinderleicht" installiert und ermöglicht neben dem Internet das Erstellen von eigenen Programmen, die Bearbeitung von Fotos, Texten und Bildern, um nur einen kleinen Teil des riesigen "Mini-Kosmos des Lernens" zu nennen.

Durch eigens für den OLPC entwickelte Netzwerktechniken kann man mit mehreren dieser Laptops gleichzeitig an einem Projekt arbeiten. Denn eines ist klar: Grundvoraussetzung für das Lernen ist Kommunikation und Interaktion, und der OLPC versteht sich hier als Medium.

Von Alexander Völkel



Kommentare
16.10.2008
14:02
Dritte-Welt-PC für die Nordstadt
von Thomas Römer | #1

Danke Frieder fuer deine super Arbeit!

Aus dem Ressort
Gehen sie auf Tuchfühlung mit dem höchsten Weihnachtsbaum
Advents-Versteigerung
Lesen, wie Sie helfen können heißt die Adventsaktion des Medienhaus Lensing Hilfswerks. Dabei können Sie Erlebnisse ersteigern, die es sonst nirgendwo zu kaufen gibt. An diesem Wochenende geht es darum, auf Tuchfühlung mit dem höchsten Weihnachtsbaum der Welt zu gehen. Hier können Sie mitbieten:
So will die Polizei Einbrüche in der Evakuierungszone verhindern
Vor Bombenentschärfung am...
Bei der großen Evakuierung Hombruchs waren die leeren Straßenzüge Hombruchs ein Paradies für Einbrecher - das soll sich bei der Neuauflage der Massen-Räumung am Sonntag nicht wiederholen: Die Polizei wird mit deutlich mehr Beamten in der Risikozone unterwegs sein. Und es gibt auch Unterstützung aus...
Feuerwehreinsatz auf dem Westenhellweg
Brandalarm
Aufregung auf dem Westenhellweg, kurz vorm Wochenende, mitten im vorweihnachtlichen Trubel: Die Feuerwehr rückte am Freitagmittag zu einem Modegeschäft auf der Einkaufsmeile aus. Der Brandalarm war losgegangen.
Sattelzug rollt Radfahrer über die Hand
Rheinische Straße
Ein Fahrradfahrer hat sich bei einem Unfall am Freitagmorgen auf der Rheinischen Straße schwere Verletzungen an der linken Hand zugezogen. Der 56-Jährige stürzte und geriet mit seinem Arm unter einen LKW.
Bombenentschärfung - Übersicht über die betroffenen Straßen
Evakuierung
Wegen einer 1,8 Tonnen schweren Luftmine müssen am Sonntag rund 17.000 Menschen in Dortmund ihre Häuser verlassen. Jetzt hat die Stadt die Liste der betroffenen Straßen und ein Bild mit dem Evakuierungsradius veröffentlicht. Ab neun Uhr morgens müssen alle Betroffenen ihre Häuser verlassen haben.
Fotos und Videos
Arbeitsunfall am Hafen
Bildgalerie
Fotostrecke
Jugendmesse You
Bildgalerie
Fotostrecke
Alarm im Kindergarten
Bildgalerie
Fotostrecke
"Heavy Metal" in der Dasa
Bildgalerie
Fotostrecke