Dreiköpfige Räuberbande aus Dortmund festgenommen

Foto: Waz FotoPool
Was wir bereits wissen
Nach intensiven Ermittlungen konnte die Polizei laut eigener Aussage am 28. Juni eine dreiköpfige Räuberbande aus Dortmund festnehmen. Dem 19-, 21- und 29-Jährigen werden drei Überfälle auf zwei Spielhallen (Wittbräucker/Schützenstraße) und einen Kiosk an der Siemensstraße vorgeworfen.

Dortmund..  Den drei Männern im Alter von 19, 21 und 29 Jahren wird vorgeworfen, am 8. Mai 2012 eine Spielhalle auf der Wittbräucker Straße und am 22. Juni einen Kiosk auf der Siemensstraße überfallen zu haben.

Zudem sollen die beiden älteren Bandenmitglieder am 8. Juni eine weitere Spielhalle auf der Schützenstraße überfallen haben. Die Täter setzten bei ihren teilweise brutal ausgeführten Taten jeweils Schusswaffen und auch ein Messer ein.

Bei der Festnahme der Tatverdächtigen am Donnerstag konnten umfangreiche Beweismittel sichergestellt werden.

Die drei Dortmunder wurden am Freitag der Haftrichterin vorgeführt, die die beiden älteren in Untersuchungshaft schickte. Der Heranwachsenden bleibt vorerst von der Haft verschont.

Die Ermittlungen dauern an.