Drei brennende Autos in einer Nacht

Gleich dreimal wurden Polizei und Feuerwehr in der Nacht zu Samstag zu brennenden Autos gerufen. In Brackel, in der Nordstadt und in der City standen Fahrzeuge in Flammen. Ob es sich um Brandstiftung handelt, ist noch unklar.

Dortmund.. Mit insgesamt drei brennenden Autos hatte es die Dortmunder Polizei in der Nacht zu Samstag zu tun.Die erste Meldung ging um 0.19 Uhr bei der Polizei ein. Ein Ford Transit stand in der Steinbrinkstraße in Brackel in Flammen. Die Polizei spricht von einer "starken Beschädigung".

Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Gut drei Stunden später, um 3.32 Uhr wurden die Einsatzkräfte zum Beginenhof in der Innenstadt gerufen. Dort wurde ein Feuer an einem Skoda gemeldet.
Ein drittes brennendes Auto wurde um 4.18 Uhr an der Straße Oestermärsch in der Nordstadt gemeldet. Der betroffene Opel Vectra trug laut Polizei aber nur leichtere Schäden davon. Ein Bild, das uns vorliegt, zeigt allerdings größere Beschädigungen. In allen drei Fällen schließt die Polizei Brandstiftung nicht aus.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE