Das aktuelle Wetter Dortmund 11°C
Autounfall

Dortmunderin überfährt Mann, der auf der Straße liegt

22.02.2013 | 08:58 Uhr
Dortmunderin überfährt Mann, der auf der Straße liegt
Eine Frau hat einen auf der Straße liegenden Mann mit einem Auto überfahren. Der Rettungsdienst stellte nur noch den Tod des 41-Jährigen fest.Foto: dapd

Dortmund.   Eine 63-jährige Frau hat einen auf der Straße liegenden Mann mit einem Auto überfahren. Der Rettungsdienst stellte in der Nacht zum Freitag nur noch den Tod des 41-Jährigen fest, wie ein Polizeisprecher berichtete. Allerdings sei noch unklar, ob der Mann bereits tot war, bevor er überfahren wurde.

Ein auf der Straße liegender Mann ist in Dortmund von einer 63-jährigen Frau mit einem Auto überfahren worden. Der Rettungsdienst stellte in der Nacht zum Freitag nur noch den Tod des 41-Jährigen fest, wie ein Polizeisprecher berichtete. Allerdings sei noch nicht geklärt, ob der Mann bereits tot war, bevor er überfahren wurde.

Obduktion soll nähere Erkenntnisse bringen

Die Pkw-Fahrerin verständigte nach dem Unfall sofort die Polizei. Sie sagte aus, dass sie über einen bewegungslosen Körper gefahren sei, den sie auf der Straße zu spät gesehen habe. Eine Obduktion der Leiche und weitere Ermittlungen am Unfallort sollen nähere Erkenntnisse zum Hergang des Unglücks bringen.



Kommentare
22.02.2013
14:21
63-Jährige überfährt auf der Straße liegenden Mann in Dortmund
von ichliebekoenigsblau | #2

Was um Himmelswillen
hat das Alter des Fahrers mit derart Unfall zu tun !????

Was hat der / die Schreiber/In gegen ältere Menschen ? !

Derart kann auch einem/r 18 Jährigem/er widerfahren !

22.02.2013
13:15
63-Jährige überfährt auf der Straße liegenden Mann in Dortmund
von affenkopp | #1

Ich hoffe für die Frau, dass der Mann schon tot war, denn auf diesem Teil der Arminiusstraße ist Tempo 30 angesagt. Selbst nachts ist es bei 30 Km/h auf einer beleuchteten Straße schwer, einen ausgewachsenen Mann zu übersehen.

Aus dem Ressort
Das sind die Kandidaten für den Dortmunder des Jahres
Abstimmung läuft
Die drei Kandidaten stehen fest, ab jetzt zählt jede Stimme: Die Wahl zum Dortmunder des Jahres 2014 startet am Samstag. Das sind die drei Kandidaten für den wichtigsten Dortmunder Ehrenamtspreis.
Vierköpfige Bande überfällt Seniorenpaar zu Hause
Überfall
Überfall auf ein Ehepaar in Eving: Vier Männer sind am Donnerstag in die Wohnung eines Seniorenpaars eingedrungen. Sie erbeuteten laut Polizei einen "hohen" Geldbetrag. Der Fall erinnert an einen brutalen Raub vom Montag in Witten, bei dem eine 79-Jährige brutal überfallen wurde.
Tickets für Kraftklub und Thees Uhlmann an der Abendkasse
Visions-Festival
Am Samstag ist es soweit: Mit einem hochkarätig besetzten Festival in der Westfalenhalle feiert das Dortmunder Musikmagazin Visions sein 25-jähriges Bestehen. Thees Uhlmann, Royal Republic, Marcus Wiebusch und Kraftklub geben sich die Ehre. Für spontane Fans gibt es noch Tickets an der Abendkasse.
Brüder sollen BVB-Ordner im Stadion misshandelt haben
Gewalt
Beim Spiel des BVB gegen Augsburg im April 2013 sollen sich zwei Fans aus Ahlen mit einer Reihe Stadion-Ordner angelegt haben. Seit Freitag beschäftigt der Fall das Amtsgericht. Die Staatsanwaltschaft wirft den Brüdern vor, die Ordner misshandelt zu haben. Die Fans haben eine ganz andere Version.
So würden Dortmunds Kliniken auf Ebola reagieren
Seuche
Keines der Krankenhäuser in Dortmund könnte im Fall der Fälle einen Ebola-Patienten behandeln, auch nicht das größte Krankenhaus in NRW, das Klinikum Dortmund. Zum Einsatz müsste ein Spezial-Rettungswagen kommen. Die Sicherheitsstandards für die Isolation eines Ebola-Kranken sind einfach zu hoch.
Fotos und Videos
Im Haus der kleinen Forscher
Bildgalerie
Fotostrecke
Martener Kindergarten hat neue Spielgeräte
Bildgalerie
Fotostrecke