Dortmunder Sparkassen-Kunden können PIN am Automaten ändern

Foto: picture alliance / dpa
Was wir bereits wissen
Die rund 300.000 Kunden der Sparkasse Dortmund können ihre PIN zum Geldabheben mit der Sparkassen-Card (EC-Karte) ändern. Wir erklären, wie das geht.

Dortmund.. Die rund 300.000 Kunden der Sparkasse Dortmund können von kommendem Montag an selbstständig ihre Geheimzahl zum Geldabheben mit der Sparkassen-Card (EC-Karte) ändern. Bislang mussten die Kunden mit jener persönlichen Identifikationsnummer, kurz PIN, Vorlieb nehmen, mit der die EC-Karte ausgegeben wurde. Die Kunden würden über die neue Möglichkeit informiert, sagte Sparkassen-Sprecherin Jeanette Bludau auf Nachfrage unserer Redaktion.

Unter anderem weisen die Geldautomaten selbst auf das Angebot hin. Am Automaten kann jeder dann auch seine Geheimzahl in wenigen Schritten ändern: "Der Kunde wird durch das Menü geführt - das ist selbsterklärend", sagt Bludau. Die Möglichkeit, die Geheimzahl zu ändern, boten manche Geldinstitute schon bislang an. Die Sparkasse gehe diesen Schritt nun, um den Kunden einen neuen Service zu bieten. Bludau ist überzeugt, dass "viele Kunden das nutzen werden".

Nicht das Geburtsdatum verwenden

Die Sparkasse rät in diesem Zusammenhang dringend, aus Sicherheitsgründen keine naheliegenden Nummern wie 1111 oder das eigene Geburtsdatum zu verwenden.

Auch sollte man die gewählte PIN nicht aufschreiben und neben der EC-Karte im Portemonnaie aufbewahren. Ab 2016, sagt Jeanette Bludau, sollen die Sparkassen-Kunden auch die Geheimzahl für ihre Kreditkarte selbstständig ändern können.