Dortmunder Kinderchor will in das ZDF-Morgenmagazin

Der Kinderchor der Dortmunder Chorakademie bewirbt sich um einen Auftritt im ZDF-Morgenmagazin, das den "Weihnachtschor 2013" sucht. Ab Montag können die Zuschauer für die Kinder aus dem Ruhrgebiet abstimmen.
Der Kinderchor der Dortmunder Chorakademie bewirbt sich um einen Auftritt im ZDF-Morgenmagazin, das den "Weihnachtschor 2013" sucht. Ab Montag können die Zuschauer für die Kinder aus dem Ruhrgebiet abstimmen.
Foto: Dortmunder Chorakademie
Was wir bereits wissen
Das ZDF-Morgenmagazin sucht den "Weihnachtschor 2013". Bianca Kloda und ihr Kinderchor von der Dortmunder "Chorakademie" haben sich bei der TV-Sendung beworben und hatten nun den Dreh-Termin für den TV-Einspieler, der den Chor vorstellt. Dabei wäre alles fast an der Bürokratie gescheitert.

Dortmund.. Etwas gespannter als sonst sind sie schon, dabei treten sie doch auch schon mal vor über tausend Leuten im in großen Sälen auf. Der Kinderchor der "Chorakademie" bewirbt sich beim ZDF-Morgenmagazin um einen Auftritt im Berliner Studio. Die Sendung sucht nach Deutschlands "Weihnachtschor 2013". Bianca Kloda leitet die neun bis dreizehn Jahre alten Kinder an und kam beim morgendlichen Blick in die ZDF-Sendung auf die Idee, sich bei der Aktion auch mit ihren Schützlingen zu bewerben.

Am Donnerstag waren nun die Kameraleute zu Gast und nahmen den Trailer für die Abstimmung auf. Diese besondere Probe beginnt aber wie jede andere: Noch vor dem Eintreffen der TV-Leute singt sich der Chor ein und man merkt sofort, dass die Kinder perfekt aufeinander eingestimmt sind. Die Töne sind warm, die Einsätze stimmen auf den Punkt und der Text sitzt perfekt.

Die Kinder singen, von Kloda am Klavier begleitet, ein kleines Medley aus dem langsameren Weihnachtsklassiker "Still, Still, Still" und der schnelleren englischsprachigen Nummer "Sleigh Ride". Die Stimmen klingen überzeugend, nur das Fernseh-Lächeln stimmt noch nicht ganz.

Beinahe an der Bürokratie gescheitert

Als die Kameraleute mit etwas Verspätung dann eintreffen, zeigen sich die Sänger und Sängerinnen aber von ihrer besten Seite. Dabei hätte es mit der Bewerbung auch schon früh zu Ende sein können: Eigentlich nimmt das ZDF nämlich keine Kinderchöre mit in die Verlosung auf, zu viele Papiere vom Arzt, Versicherungen und Eltern sind nötig.

Gut, dass diese Unterlagen bei den Kindern der Chorakademie sowieso routinemäßig in jedem Jahr eingesammelt werden, und sofort ans Morgenmagazin geschickt werden konnten. Damit war diese Hürde beseitigt.

Ab kommendem Montag werden die zur Wahl stehenden Chöre mit kleinen Clips im "MoMa" vorgestellt. Etwa 20 bis 30 Sekunden sollen gezeigt werden. So lange haben die Kinder und ihre Leiterin am Klavier Zeit, ihr Können vorzustellen. Felix ist 13 Jahre alt und bereits seit sechs Jahren im Chor dabei. "Berlin ist cool, da freue ich mich drauf", zeigt er sich von Beginn an optimistisch.

Nervosität scheint er in diesem Zusammenhang genau so wenig zu kennen wie die zehnjährige Simke: "Ich freue mich einfach auf den Auftritt", sagt sie. Das Morgenmagazin wäre auch für die erfahrenen Sänger ein echtes Highlight, weshalb Bianca Kloda das Motto des Tages schon zu Beginn der Probe ausgibt: "Jetzt wollen wir da auch hin!"

Dem Blick in die Kamera widerstehen

Der Aufnahmeleiter dreht acht verschiedene Einstellungen, der Tonmann hat zuvor schon das Medley aufgenommen. Alles kein Problem für die Kinder, nur ist es zunächst etwas schwierig, der Versuchung zu widerstehen, einen Blick in die Kamera zu werfen. Anschließend werden einige Kinder noch interviewt, was für deutlich mehr Aufregung sorgt als der Auftritt selbst.

Die Kameramänner aber sind begeistert: "Das war super!". Wie super die Morgenmagazin-Zuschauer den Kinderchor der Dortmunder Chorakademie finden, zeigt sich dann ab Montag in den täglichen Sendungen: Dann können alle Unterstützer ihre Stimme auch für die Kinder aus dem Ruhrgebiet abgeben. Der Gewinner-Chor singt dann am 13. Dezember live im Fernsehen.

Hier geht es zur Abstimmung des ZDF-Morgenmagazin.