Dortmund will sich ein neues Image geben

Dortmund überrascht. Dich.: Mit diesem Spruch will sich die Stadt künftig vermarkten. Kohle, Stahl und Bier seien Vergangenheit, sagte Oberbürgermeister Ullrich Sierau am Montag bei der Vorstellung der neuen Imagekampagne. Jetzt wirbt Dortmund mit flotten Sprüchen und starken Bildern.

Dortmund.. Die Stadt geht mit einer neuen Imagekampagne ins Jahr. "Dortmund überrascht. Dich." lautet die Wortmarke, mit der die Stadt künftig für Tourismus, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Sport und Lebensqualität werben will. In einer Broschüre, im Internet und auf Werbemitteln.

Der Dreiklang aus Kohle, Stahl und Bier sei stolze Vergangenheit, so Oberbürgermeister Ullrich Sierau bei der Vorstellung der Kampagne vor dem Neujahrsempfang der Stadt im Konzerthaus. Dortmund als Tausendfüßler gehöre die Zukunft. "Dortmund ist heute völlig anders als das allgemeine Klischee", erklärte der OB.

Kostenlose Broschüre, neue Internetseite

Das Überraschende ist nachzulesen in einer neuen Imagebroschüre und zu sehen bei einem Internet-Auftritt, der am Montag ans Netz ging. Die Broschüre hat 94 Seiten undist kostenlos bei der Dortmund-Agentur, Friedensplatz 3, erhältlich. Neben Beiträgen von Internet-Bloggern gibt es auf der Internetseite auch ein Dortmund-Lexikon, an dem sich alle Bürger beteiligen können. Erste Aufgabe: Die Begriffe "Bütterken" und "friemeln" in Worte und Bilder fassen.

Neben der Planungsfinanzierung von rund 100.000 Euro kostete die weitere Vorbereitung der Kampagne im letzten und in diesem Jahr je 50.000 Euro - abgedeckt durch das laufende Budget der Dortmund-Agentur. Potthoff: "Eine sehr bescheidene Kampagne, die trotzdem große Wirkung entfalten kann."

Vom 20. Januar (Dienstag) bis 3. Februar (Dienstag) gibt es eine Ausstellung zur neuen Imagekampagne in der Berswordt-Halle.