Dortmund plant mehr als 2000 neue Plätze für Flüchtlinge

Die Stadt Dortmund plant weitere Unterkünfte für Flüchtlinge.
Die Stadt Dortmund plant weitere Unterkünfte für Flüchtlinge.
Foto: Julian Stratenschulte (dpa)
Was wir bereits wissen
Jede Woche kommen rund 50 neue Flüchtlinge nach Dortmund. Nun will die Stadt 2000 weitere Plätze in dreizehn neuen Unterkünften einrichten.

Dortmund.. Etwa 50 Flüchtlinge kommen jede Woche nach Dortmund. Etwa 2000 neue Plätze sollen die Not lindern. Noch sind nicht alle neuen Standorte für Übergangsquartiere benannt, weil noch Abstimmungsgespräche in den betroffenen Stadtbezirken stattfinden. Fest steht nach der Sitzung des Verwaltungsvorstands am Dienstag aber, dass zu den bestehenden sieben Übergangseinrichtungen mit fast 1000 Plätzen fünf dazu kommen werden, weitere acht Standorte sind in Planung.

Dortmunds bestehende (gelb) und geplante (blau) Flüchtlingsunterkünfte: