Das aktuelle Wetter Dortmund 15°C
Hansemarkt

Dortmund dreht die Zeit zurück

25.10.2012 | 16:21 Uhr
Dortmund dreht die Zeit zurück
Esther van Hal von Femfire wirbt für den diesjährigen Hansemarkt vor der Reinoldikirche.Foto: Knut Vahlensieck

Dortmunds größtes Familienfest, der Hansemarkt, beginnt am 31. Oktober.

Ein Drahtseilakt? Soll auf dem Hansemarkt nur der Auftritt der 15-köpfigen Artistentruppe der Geschwister Weisheit sein. Die verschärften Sicherheitsbestimmungen für Großveranstaltungen (und damit einhergehend: Brandschutzauflagen) rütteln nicht am Konzept von Dortmunds „größtem Familienfest“.

Vorgestern war Abstimmungstermin, sagt Frank Schulz, Geschäftsführer der CMG als Veranstalter. Ergebnis: Kompromissbereitschaft, ohne die Sicherheit aus den Augen zu lassen. Ein paar Lücken sind drin, im optischen Bild des Hansemarktes, sagt auch Organisator Patrick Arends, sie seien der Sicherheit geschuldet. Aber das Programm, fünf volle Tage lang, sei dicht wie eh und je. 140 Stände bilden den Traditionsmarkt, das gleicht den Vorjahren. Im Mittelpunkt steht Dortmunds Historie als Hansestadt – tatsächlich ging von hier aus der Handel gen Norden. Arbeiten wie vor 100 Jahren: In der Handwerkergasse, der Kleppingstraße, steht ein Fachwerkhaus aus dem 18. Jahrhundert. Spinnerei, Drechslerei, Seilerei – zum ersten Mal ist auch ein Sattler dabei – zeigen alte Handwerkskunst. „Wir sind froh, dass wir diese Straße so halten können“, betont Arens – hier hatte es die größten Sicherheitsbedenken gegeben, gerade bei Häusern mit nur einem Ein- und Ausgang. Inzwischen sind auch Bäume so gestutzt, dass im Bedarfsfall Leitern angelegt werden könnten. Der Nostalgiemarkt, findet Arens, sei nämlich auch emotionaler Mittelpunkt des gesamten Festes.

In der „Hexengasse“ demonstrieren Räucherer, Winzer, Bierbrauer, Scherenschleifer altes Können.Vor der Reinoldikirche geht’s hoch her: Rittersleut schwingen die Schwerter, Gaukler und Marketender, Messerwerfer und Musiker, drehen die Zeit zurück. 25 Akteure, sagt Arens, „spielen die Hanse nach“ und mischen sich unter die Besucher. Auf dem Alten Markt lockt die Nostalgiekirmes: Mit einem Riesenrad von 1925, Überschlagsschaukel und Schwanenflieger, der „Gänsekapelle“ – und der Hochseilakrobatik.

Anja Schröder



Kommentare
Aus dem Ressort
Dortmunder verübte brutalen Überfall auf Villa am Tegernsee
Raub
Spektakulärer Überfall aufgeklärt: Im Januar ist die Villa eines betuchten Ehepaars am Tegernsee äußerst brutal ausgeraubt worden. Die Täter machten eine Beute von 1,3 Millionen Euro. Mehr als zehn Monate nach der Tat hat die Polizei zwei Verdächtige gefasst — sie wohnen in Dortmund und Lünen.
Ampelfrauen sind in ganz Dortmund möglich
Gleichberechtigung
Ampelfrauen an Dortmunds Fußgängerampeln beschäftigen weiter die Stadt. Nachdem die Bezirksvertretung Innenstadt-West das Thema auf die Tagesordnung gebracht hatte, sagte jetzt ein Stadtsprecher: "Die Ampelfrauen könnte es in ganz Dortmund geben".
Flüchtlinge ziehen in alte Abendrealschule
Asyl-Unterkunft
Wegen der steigenden Zahl von Flüchtlingen muss die Stadt jetzt handeln: Sie macht die alte Abendrealschule im Unionviertel zur Notunterkunft für die hilfsbedürftigen Menschen. Ende kommender Woche werden 40 bis 60 Flüchtlinge in das Gebäude an der Adlerstraße ziehen.
Mutter des toten Babys muss in Untersuchungshaft
Totschlagsverdacht
Untersuchungshaft und Totschlagsverdacht: Nachdem am Dienstag in Kirchlinde ein totes Baby gefunden worden war, muss die 22-jährige Mutter des Mädchens in Untersuchungshaft. Das ordnete ein Richter wegen des dringenden Verdachts eines Totschlags an. Die Frau gab zu, das Baby allein im Keller...
Babyleiche: Schwester der Mutter schüttet Domian ihr Herz aus
Anruf in TV-Show
Da war selbst Sorgentelefon-Experte Domian geschockt: Die Schwester der Mutter des toten Babys von Kirchlinde hat in der Nacht zu Donnerstag in der gleichnamigen TV-Show angerufen. Joline (31) schüttete Domian ihr Herz aus - und gab verstörende Einblicke in das Seelenleben ihrer Schwester.
Fotos und Videos
Phoenix-See uns Weihnachtsbaum - Dortmund von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Gedenkstätte vor dem Haus an der Hangeneystraße
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Hansemarkt 2014 ist eröffnet
Bildgalerie
Fotostrecke
DFB-Museum testet LED-Leinwände
Bildgalerie
Fotostrecke