Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
Mega-Party

Donots sind am 30. Juni Special Guest bei „Unter den Tribünen“ im BVB-Stadion

18.06.2012 | 16:35 Uhr
Donots sind am 30. Juni Special Guest bei „Unter den Tribünen“ im BVB-Stadion
Spezieller Gast bei der Dortmunder Mega-Party am 30. Juni im Signal Iduna Park: die Donots, hier bei ihrem Rock-am-Ring-Auftritt. Foto: Volkmar Kah

Dortmund.   Dortmund rüstet sich am 30. Juni zur Mega-Party im BVB-Stadion: Zu den zahlreichen DJs gesellen sich dann auch die angesagten Rockmusiker der Donots, die kürzlich bei Rock am Ring auftrumpften. Die Rockmusiker aus Ibbenbühren spielen im Signal Iduna Park ein exklusives DJ-Set.

Gerade noch bei Rock am Ring , bald auf der Show-Bühne bei der Dortmunder Mega-Party „Unter den Tribünen“: Die Donots haben sich als Special Guest am Samstag, 30. Juni, im Signal Iduna Park angekündigt. Die angesagte Alternative-Rockband aus Ibbenbüren kommt für ein exklusives Stelldichein hinter den Plattenspielern. Als Unterstützung für den Floor der Visions-Party wollen Donots-Gitarrist Guido und Bassist Jan Dirk mit einer geballten Ladung Rock, Indie und Alternative unter der Ostribüne ordentlich einheizen.

Insgesamt werden bei „Unter den Tribünen“ 24 Djs auf elf Tanzflächen im gesamten Rundlauf unter dem Stadion quer durch die Musikstile Gas geben. Mit dabei sind neben Top-Acts wie Timo Maas, Mike Litt, Ante Perry und DJ Larse auch viele DJs und Partyformate aus der Region, die von Elektro, House, Disco und Charts über 80er-Hits, Funk´n´Soul und HipHop bis hin zu Trash-Pop, Indierock und Heavy Metal kaum einen Musikwunsch offen lassen. Zu Dortmunds größtem wetterfesten Musik-Spektakel werden 15.000 Gäste erwartet.

Der Vorverkauf ist bereits in vollem Gange, Karten gibt es auch bei uns zu gewinnen. Ansonsten kosten Tickets 12 Euro im Vorverkauf (zzgl. Gebühr). Zudem sind limitierte Hardtickets für 13 Euro inkl. Gebühr in verschiedenen Clubs und Shops in und um Dortmund erhältlich). Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 15 Euro. Im Kartenpreis ist die An- und Abreise mit Bus und Bahn aus dem gesamten VRR-Gebiet bereits enthalten. Zudem werden laut Veranstalter zusätzliche Bahnen den Transfer zwischen Innenstadt und Stadion im Veranstaltungszeitraum gewährleisten.

Alle weiteren Infos (auch zu Vorverkaufsorten) >>> auf der Homepage der Veranstaltung.


Kommentare
Aus dem Ressort
Jugendliche prügeln sich mit Drogendealern
Kaufangebot abgelehnt
Vier junge Dortmunder haben sich am Karfreitag mit einer Gruppe von Drogendealern geprügelt. Zuvor waren ihnen am Dietrich-Keuning-Haus illegale Betäubungsmittel angeboten worden. Nachdem die Dortmunder abgelehnt hatten, riefen sie per Handy die Polizei - was den Dealern offenbar ganz und gar nicht...
Jugendliche prägen Gedenken an NS-Zeit
Karfreitags-Kundgebung in...
Die Stadt Dortmund hat am Karfreitag den Opfern der Gestapo-Morde im Süden der Stadt wenige Tage vor Kriegsende 1945 gedacht. Junge "Botschafter der Erinnerung" gestalteten die Gedenkfeier, zu deren Teilnehmern auch Lars Ricken als Vertreter des BVB gehörte. Der Verein spielt eine wichtige Rolle in...
Zwischen Poesie und Punk
Schnellkritik In Extremo
Mittelalter-Metal, Punk , Poesie. Die Bühne In der Westfalenhalle 3 teilten sich am Donnerstagabend mit In Extremo und Dritte Wahl zwei deutschsprachige Rock-Bands, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Schwarze Romantik mit Pop-Appeal traf auf melodischen Punkrock für die Generation Ü30....
Abschaffung der Bargeldzahlung bei Bürgerdiensten verzögert sich
Nach Untreueskandal
Nach der Veruntreuung von hunderttausenden Euro Bargeld in den Bürgerdiensten 2013 wollte die Stadtspitze dort eigentlich schnellstmöglich die Bargeldzahlung abschaffen. Doch die Einführung der Kartenzahlung verzögert sich um Monate. Die Bürgerdienst-Mitarbeiter trauen ihren Kunden die Umstellung...
Angriff auf Fanbetreuer: BVB-Anhänger verurteilt
Vorfall in Donezk
Im Februar 2013 sind sie beim Champions-League-Spiel in Donezk auf zwei Fanbetreuer von Borussia Dortmund losgegangen - jetzt hat das Amtsgericht Castrop-Rauxel zwei BVB-Anhänger zu acht beziehungsweise neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.
Fotos und Videos
Feuer am Wambeler Hellweg
Bildgalerie
Fotostrecke
In Extremo in der Westfalenhalle
Bildgalerie
Fotostrecke