Das aktuelle Wetter Dortmund 20°C
Westfalenpark

Diese Künstler kommen zur Schlagerparty in den Westfalenpark

19.02.2013 | 10:20 Uhr
Roberto Blanco, Antonia aus Tirol und Michael Wendler sind am 22. Juni bei der Schlagerparty im Westfalenpark DortmundFoto: WR/Franz Luthe

Dortmund.  Am 22. Juni macht die "Schlagerparty"-Tour Station im Dortmunder Westfalenpark — und diese zwölf Stars sind dabei! Karten für den achtstündigen Schlagermarathon gibt's an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Die bundesweite „Schlagerparty-Tour“ macht Station im Westfalenpark Dortmund. Zwölf deutsche Schlagerstars kommen am 22. Juni in die "Schlagerhauptstadt" — darunter Altmeister wie Roberto Blanco und Dschinghis Khan sowie Olaf Henning und Michael Wendler.

Ab 16 Uhr spielen die Schlagerstars auf der Bühne im Westfalenpark ihre größten Hits. Darunter sicher auch "Ein bisschen Spaß muss sein", "Moskau" oder "Anton aus Tirol". Acht Stunden lang geht der Schlagermarathon weiter bis in die Nacht.

Und diese Schlagerstars sind im Westfalenpark dabei:

Diese Stars sollten zur Schlagerparty...

Vorverkauf

Tickets gibt's für 10 Euro plus Gebühren bei allen CTS-Vorverkaufsstellen und unter 0231/1204666.



Kommentare
20.02.2013
16:03
Diese Künstler kommen zur Schlagerparty in den Westfalenpark
von buntspecht2 | #2

Das sind Künstler wenn ja dann aber aus der untersten Riege nee lieber meiden.

19.02.2013
16:28
Die hier genannten Kartenpreise sind doch wohl ein Witz !
von nike8 | #1

Wie heißt es in dem o.g. Artikel noch so schön: „Tickets gibts für 10 Euro plus Gebühren bei allen CTS-Vorverkaufsstellen und unter 0231/1204666.“

Hm, da steht ja einer Bestellung nix mehr im Wege. Also habe ich mal eben www.eventim.de aufgerufen und die entsprechende Veranstaltung gesucht. War auch kein Problem.

Dann habe ich mal – testweise – eine Bestellung für eine Karte gefertigt. Und nun glaubte ich meinen Augen nicht:

Aus 10,00 Euro wurden nun erst einmal 15,50 Euro pro Karte. Aber das war nicht alles: Der günstigste Versand (Standardversand) schlägt noch einmal mit 4,90 Euro zu Buche, so dass mir am Ende der Bestellung 20,40 Euro als Gesamtpreis angezeigt wurde.

OK, transparent waren die Zahlen, da wurde nichts verheimlicht. Aber in der Presse mit 10,00 Euro werben und dann mehr als das Doppelte tatsächlich verlangen – das ist nicht gerade kundenfreundlich.

Ich verbringe diesen Tag dann doch lieber im heimischen Garten.

1 Antwort
Ich denke,...
von mellow | #1-1

... das ist nicht die schlechteste Entscheidung :-)

Aus dem Ressort
Neues Wohnquartier entsteht in der südlichen Innenstadt
Alte Straßenbahnwerkstatt
Die südliche Innenstadt bekommt ein neues Wohnquartier am Westfalendamm. Auf dem ehemaligen Standort der Straßenbahnwerkstatt der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) an der Ecke Kleverstraße entstehen neue Mietwohnungen. Die Bagger rücken schon bald an.
Telefon-Streiche lösen Polizei-Einsätze in Rotlicht-Bezirk aus
17-Jähriger aufgeflogen
Ein Scherz eines betrunkenes 17-Jähriger hat in der Nacht zu Montag zwei Polizei-Einsätze in Dortmunds Rotlicht-Bezirk ausgelöst. Der Jugendliche meldete über den Notruf zweimal kurz hintereinander randalierende Männer in der Linienstraße. Als die Polizei eintraf, gab es von Randale keine Spur....
Bochumer Motorradfahrer bei Unfall auf A 40 schwer verletzt
Stauende
Ein 64-jähriger Bochumer hat auf seinem Motorrad auf der A 40 in Höhe Dortmund ein Stauende zu spät gesehen. Beim Bremsversuch stürzte er, rutschte rund 100 Meter über die Fahrbahn, prallte in einen BMW und wurde über die Böschung geschleudert. Das Kennzeichen an seiner Maschine war gefälscht.
Keine Bombe in Eurobahn bei Dortmund gefunden
Bahnverkehr
Nach einer Bombendrohung gegen die Eurobahn evakuierte die Polizei am Mittwochmorgen einen Zug in Nähe des Dortmunder Hauptbahnhofs. Rund 500 Passagiere waren betroffen. Ein Unbekannter hatte bei der Münsteraner Feuerwehr mit einer Bombe gedroht. Doch gegen 11 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden.
Wizz Air streicht alle Flüge von Dortmund in die Westukraine
Ukraine-Krise
Die Ukraine-Krise trifft den Flughafen Dortmund: Wizz Air stellt Ende Oktober alle Flüge nach Lemberg (Lwiw) ein. Die aktuelle Situation in der Ukraine habe zu einem Einbruch der Passagierzahlen geführt, so die Fluggesellschaft. Es ist nicht die erste Verbindung, die der Krise zum Opfer fällt.
Fotos und Videos
Bombendrohung auf Eurobahn
Bildgalerie
Fotostrecke
Ein Tag voller Erlebnisse
Bildgalerie
Fotostrecke
Hooligan-Demo in Dortmund
Bildgalerie
Demo