Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
Shopping

Diese Geschäfte gibt's in der Thier-Galerie

31.08.2011 | 15:55 Uhr
Diese Geschäfte gibt's in der Thier-Galerie

Dortmund. Als im September 2011 die Thier-Galerie am Westenhellweg ihre Pforten öffnete, gab es auf einen Schlag Dutzende neuer Geschäfte in der City. Aber auch einige alteingesessene Läden sind in die neue Mall gezogen. Die Geschäfte in der Thier-Galerie im Überblick:

Kleidung und Schuhe

Adidas, Bench, Bianco, Vero Moda und Jack & Jones, Betty Barclay, Biba, Billabong (Boys Europe/Girls Europe), Calida, Calvin Klein, Carhartt & Vans, Cecil, Comma, Deichmann, Dosmil, Ecco, Emilio Adani, Engbers, Ernsting’s Family, Esprit, Esprit Bodywear, Eterna, Gant, Gerry Weber, Gina Laura, G-Star, H&M, Hallhuber, Högl Shoes, Hollister, Jumex, Kenny S., Leo’s Jeans, Lidano, Lloyd Shoes, LTB, Madonna, Mango, Marc O’Polo, MDM Mode, Mexx, Mey Bodywear, Napapijri, New Yorker, Okaidi, Olymp, O’Neill (Men Europe/Women Europe), Only, Orsay, pieces, Pimkie, Primark, Pretty One, Quiksilver & Roxy, René Lezard, Runners Point, Schuhhof, SOHO Woman, S. Oliver, S. Oliver Selection, Sidestep, Sixty, Sovrano, Street One, Tally Weijl, Tamaris, Theo Wormland, Tommy Hilfiger, Triumph, Vila, Voswinkel, Walbusch, WE-Store, Zero und Zumnorde.

Gastronomie

Backbord, Bäckerei Westermann, Baguette Company, Curry Karl, Eiscafé Ketterle, Fabago, Frietjes van Holland, Früchte Albrecht, Happiness Station (Langnese), Hussel,, Immergrün, Mr. Phung, Noodle to go, Nordsee, Oil & Vinegar, Schlemmer Kebap, Starbucks, Sumo Sushi Bar, Taco & More, Thai Curry Delhi, Teekontor, Vabene (Daily), Wurst König und YAA.

Kosmetik, Schmuck, Frisör

Bijou Brigitte, Body Shop, Christ, Claire’s, Fossil, Gold Kraemer, Juice, KIKO, Konplott, L’Occitane en provence, MAC, Pandora, Parfümerie Douglas, Rituals, S. Oliver AccesSOires, Stadt-Parfümerie Pieper, Swarowski, Yves Rocher, Dienstleister, Alltours, Apollo Optik, Apotheke, Essanelle - Ihr Friseur, eyes + more, Haarprofi, Krass Optik, Looxx, Mister Minit, Picture People, Super Cut, Thomas Cook und U.S. Nails

Dienstleistungen / Sonstige

Sparkasse, Volksbank, Base, Bose, GameStop, mobilcom, O2, T-Punkt, Vodafone, BVB-Shop, Build-A-Bear, Butlers, Depot, dm, Mc Paper, Nanu-Nana, Okado, Panini, Pro Büro & Kopier, Rewe und Thalia Buchhandlung.

DerWesten



Kommentare
01.09.2011
08:51
Diese Geschäfte kommen in die Thier-Galerie
von Tommi70 | #2

Und ein Parkhaus? Bitte für die heutigen großen breiten Autos ausgerichtet, so dass man sich keine Schrammen reinfährt beim Parkplatzsuchen.

31.08.2011
16:53
Diese Geschäfte kommen in die Thier-Galerie
von unox911 | #1

... und wo bleibt MacDonalds?

Aus dem Ressort
Das sind die Kandidaten für den Dortmunder des Jahres
Abstimmung läuft
Die drei Kandidaten stehen fest, ab jetzt zählt jede Stimme: Die Wahl zum Dortmunder des Jahres 2014 startet am Samstag. Das sind die drei Kandidaten für den wichtigsten Dortmunder Ehrenamtspreis.
Vierköpfige Bande überfällt Seniorenpaar zu Hause
Überfall
Überfall auf ein Ehepaar in Eving: Vier Männer sind am Donnerstag in die Wohnung eines Seniorenpaars eingedrungen. Sie erbeuteten laut Polizei einen "hohen" Geldbetrag. Der Fall erinnert an einen brutalen Raub vom Montag in Witten, bei dem eine 79-Jährige brutal überfallen wurde.
Tickets für Kraftklub und Thees Uhlmann an der Abendkasse
Visions-Festival
Am Samstag ist es soweit: Mit einem hochkarätig besetzten Festival in der Westfalenhalle feiert das Dortmunder Musikmagazin Visions sein 25-jähriges Bestehen. Thees Uhlmann, Royal Republic, Marcus Wiebusch und Kraftklub geben sich die Ehre. Für spontane Fans gibt es noch Tickets an der Abendkasse.
Brüder sollen BVB-Ordner im Stadion misshandelt haben
Gewalt
Beim Spiel des BVB gegen Augsburg im April 2013 sollen sich zwei Fans aus Ahlen mit einer Reihe Stadion-Ordner angelegt haben. Seit Freitag beschäftigt der Fall das Amtsgericht. Die Staatsanwaltschaft wirft den Brüdern vor, die Ordner misshandelt zu haben. Die Fans haben eine ganz andere Version.
So würden Dortmunds Kliniken auf Ebola reagieren
Seuche
Keines der Krankenhäuser in Dortmund könnte im Fall der Fälle einen Ebola-Patienten behandeln, auch nicht das größte Krankenhaus in NRW, das Klinikum Dortmund. Zum Einsatz müsste ein Spezial-Rettungswagen kommen. Die Sicherheitsstandards für die Isolation eines Ebola-Kranken sind einfach zu hoch.
Fotos und Videos
Im Haus der kleinen Forscher
Bildgalerie
Fotostrecke
Martener Kindergarten hat neue Spielgeräte
Bildgalerie
Fotostrecke