Die schönsten Bilder von Miss Dortmund

Julia Kauertz ist die aktuelle Miss Dortmund.
Julia Kauertz ist die aktuelle Miss Dortmund.
Foto: Julia Kauertz / instagram @giuliaktz
Was wir bereits wissen
Julia Kauertz trägt seit Dezember den Titel Miss Dortmund. Wie es zu der Auszeichnung kam? Und wovon die 17-jährige Dortmunderin träumt? Das hat Julia Kauertz uns erzählt. Zudem zeigen wir die schönsten Bilder von Miss Dortmund.

Dortmund.. Die schwarz-rot-goldene Schärpe hat Julia Kauertz vorsichtig zusammengerollt in ihrer Tasche verstaut. Es ist ihre Auszeichnung, ihr Beweis dafür, dass sie ein schöner Mensch ist, einer mit Ausstrahlung. Andere bekommen Pokale, wenn sie etwas gewonnen haben, sie hat dieses Band, das sie über die rechte Schulter legt und an der linken Hüfte mit einer Sicherheitsnadel festmacht. Ein Band, das ihren Triumph in großen Lettern verkündet. Julia Kauertz ist Miss Dortmund.

Seit Dezember trägt die 17-jährige angehende Abiturientin den Titel, der von der Miss Germany Corporation Klemmer GmbH verliehen wird. Jener Organisation, die jedes Jahr die deutsche Schönheitskönigin sucht, die Miss Germany. Eine Bekannte, sagt Julia Kauertz, habe ihr erzählt, dass sie schon mal an so einem Schönheitswettbewerb teilgenommen hat. Und weil sie selbst es liebe, Fotos zu machen, aber vor allem selbst vor der Kamera zu stehen, habe sie sich für die Miss-Dortmund-Wahl beworben, von der sie in der Zeitung gelesen hatte. Die Voraussetzungen konnte Julia Kauertz ohne Probleme erfüllen: Sie ist zwischen 16 und 28 Jahren, ledig, kinderlos.

Um Modelmaße - auch wenn die Schülerin da durchaus mithalten kann - gehe es bei der Miss Wahl nicht. "Es geht um die Ausstrahlung und wie man sich präsentiert, nicht um den perfekten Körper", sagt sie. Dennoch achte sie auf eine gesunde Ernährung und mache viel Sport. 28 Dortmunderinnen haben es in die Endrunde zur Miss-Dortmund Ende letzten Jahres geschafft. Gewählt haben anschließend die Internetnutzer. Also animierte Julia Kauertz all ihre Freunde und die Familie, für sie abzustimmen. Und als sie am 1. Dezember auf die Internetseite von Miss Germany schaute, sah sie da ihren Namen an erster Stelle

"Ich hätte echt nicht gedacht, dass das klappt", sagt sie. Aber gehofft habe sie natürlich schon. Sie sei ein ehrgeiziger Mensch, jemand, der alles daran setzt, seine Ziele zu erreichen und seine Träume zu verwirklichen. Mit diesem Titel sei also ein erster kleiner Traum in Erfüllung gegangen. Einer, der ihr dabei helfen soll, irgendwann den ganz großen Traum zu leben: "Ich möchte Model werden", sagt die 17-Jährige. Sie sagt es mit einer Stimme, die keinen Zweifel daran lässt, dass sie das wirklich möchte. Nur gibt es ein Problem.

Julia Kauertz ist, zumindest nach deutschen Anforderungen an Models, zu klein. 1,71 Meter misst sie, das sind mindestens fünf Zentimeter zu wenig, um bei den Modelagenturen eine Chance zu haben. Aber wo ein Ziel ist, das sagt man ja so, da ist auch ein Weg. Er dauert nur manchmal ein wenig länger und erfordert Umwege.

Julia Kauertz’ Plan jedenfalls steht. Nach den Osterferien schreibt sie ihre Abiturklausuren am Gymnasium an der Schweizer Allee, nach den letzten Prüfungen geht’s auf Abireise, und im Herbst möchte sie dann für zunächst ein halbes Jahr nach Südafrika ziehen. Denn dort sind die Größenanforderungen an Models nicht ganz so streng. Schon im vergangenen Herbst hat Julia Kauertz Kapstadt bei einer Sprachreise kennengelernt, vor einigen Tagen hat sie erste Modelagenturen kontaktiert.

Sollten diese Absagen schicken, wolle sie weitere kontaktieren. So schnell, sagt Miss Dortmund, gebe sie nicht auf. Es ist nicht nur das Posieren und Fotografieren, das sie am Modeln reizt. "Ich mag es einfach, wenn man immer unterwegs ist", sagt sie. Einen Plan B, eine berufliche Alternative, hat sie trotzdem. Wenn der Traum von Modeln nicht in Erfüllung gehen sollte, möchte Julia Kauertz ein duales Studium beginnen, am liebsten bei einer Bank oder im Wirtschaftsmanagement.

Der Traum von Victoria’s Secret

Modelerfahrungen hat Julia Kauertz noch keine. Bislang hat sie nur privat Fotoshootings gemacht. Aber jetzt ist sie ja Miss Dortmund. Als diese durfte sie Anfang des Jahres an der Wahl zur Miss NRW teilnehmen. Mit 26 anderen Kandidatinnen präsentierte sie sich im Abendkleid und im Bikini einer Jury. Einen zweiten Titel konnte Miss Dortmund nicht ergattern.

Als offiziell gewählte Miss kann sie auch für Veranstaltungen gebucht werden. Zuletzt begrüßte sie bei der Ladeneröffnung eines Sicherheitsunternehmens die Gäste. Das mache Spaß, sagt Julia Kauertz. Aber etwas anderes, da ist sie sich ganz sicher, mache noch viel mehr Spaß: "Ich träume davon, einmal für Victoria’s Secret modeln zu dürfen". Es ist ein großer Traum, ein sehr ambitionierter. Die Wahl zur Miss Dortmund war ein erster, klitzekleiner Schritt.