Das aktuelle Wetter Dortmund 18°C
Ausgehtipps

Die besten Partys und Silvester-Veranstaltungen in Dortmund

28.12.2012 | 16:24 Uhr
Die besten Partys und Silvester-Veranstaltungen in Dortmund
Mit unseren Ausgehtipps können sie ein wahres Feuerwerk von Veranstaltungen mitnehmen.Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.   Ob Party im Westfalenpark, Ballett im Konzerthaus oder Lesung im Theater: An Silvester können Kultur- und Feierinteressierte in Dortmund so einiges erleben. Wir haben eine Auswahl an Veranstaltungen für Sie zusammengestellt.

Im FZW sind alle Floors geöffnet: Von Charthits in der Halle über Rock und Alternative im Club bis hin zu Funk und Soul in der Bar bieten die DJs abwechslungsreiche Musik Einlass ist ab 21 Uhr, die Veranstalter bitten den Vorverkauf zu nutzen, da die Tickets begrenzt sind. Die gibt es für 10 Euro zzgl. Gebühren im FZW-Büro zwischen 10.30 und 17 Uhr oder unter www.fzw.de.

Im Theater Dortmund läuft das Musical "Funny Girl" (leider mittlerweile ausverkauft). Zudem können Interessierte auch Andreas Weißerts Kult-Silvesterlesung "Vorsicht ist die Mutter des K.O." über Sport in der Literatur besuchen. Für diese sind noch Restkarten für 18 Euro pro Person unter www.theaterdo.de erhältlich, Beginn ist um 19.30 im Studio.

Einige wenige Restkarten für Ballet Revolucion im Konzerthaus gibt es noch. Die Zuschauer erwartet dort laut den Veranstaltern eine "explosive und intensive Performance voller Sinnlichkeit, purer Energie und beeindruckender Athletik" - oder anders gesagt, eine Mischung aus Ballett, Tanz und Street Dance. Karten gibt es ab 39,50 Euro - entweder online oder telefonisch: 0231/22696200.

Wer schon immer mal den Roman "Moby Dick" auf eine ganz eigene Weise erleben wollte, der wird im Theater im Depot fündig. Unter der Regie von Martin Bross stechen hier viel Teilzeitaussteiger in See. Die Vorstellung beginnt um 19 Uhr, Karten für das Silvesterspecial kosten 25 Euro im Vorverkauf und 28 Euro an der Abendkasse. Telefonnummer für die Vorbestellung: 0231/9822336.

Zum dritten Mal kommt die Silvester-Show Liebesperlen in die Westfalenhallen. Zwischen 19 und 21.30 Uhr werden die Gäste unter anderem mit der Musik von Glen Miller unterhalten, Einlass ist um 18 Uhr. Im Preis von 85 Euro sind unter anderem ein Fingerfood-Empfang und ein 4-Gang-Menü enthalten. Karten sind unter 0231/12041149 oder per Mail an silvester@westfalenhallen.de erhältlich.

Im Club View ganz oben im Dortmunder U gibt es allerlei Gaumenfreuden zum Jahreswechsel. Zudem legen internationale DJ-Stars Musik auf. Das Galadinner mit Einlass ab 18.30 kostet 85 Euro. Die anschließende Party startet um 23 Uhr und kostet 25 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr. Die Karten gibt es auf der Webseite des Clubs.

Auch im Westfalenpark gibt es Veranstaltungen rund um die Buschmühle: Im Schürmanns im Park können Interessierte ein Gala-Dinner für 79 Euro buchen, das um 19 Uhr startet. Damit dürfen sie zudem auf der Party mittanzen, die sonst 18 Euro an der Abendkasse kostet. Ab 22 Uhr spielen dann Superfunk, Larse und der Nachbar im Daddy Blatzheim um im Seepavillon. Der Vorverkauf ist bereits ausgebucht, allerdings werden noch 200 Tickets an der Abendkasse ausgegeben.

Im Nightrooms steigt die Silvester-Party mit gleich drei DJs. Zum einen werden 80er, 90er und Charthits mit DJ Hup geboten, zum zweiten House mit DJ Timo und zum dritten Soul und R&B mit DJ Amir. Tickets gibt's ab 12 Euro im Vorverkauf und an der Abendkasse oder später - nach 1.30 Uhr - auch für 9 Euro.

Das Clubhaus 1249 bietet unter dem Motto "Die glücklicke 13!" heiße Beats, einen Welcomedrink und ein "leckeres Buffet" - die ganze Nacht hindurch. Wer schnell ist, kann auch einen Tisch im VIP-Bereich reservieren. Karten kosten 30 Euro im Vorverkauf oder 40 Euro bei der Abendkasse vor Ort.

Im Techno- und Elektro-Club Royal Bambi kommen zu Silvester diverse DJs zusammen um die Tanzfläche zu rocken. Eintrittskarten kosten 10 Uhr im Vorverkauf vor Ort, 15 Euro an der Abendkasse.

Im Musiktheater Piano in Lütgendortmund  bekommen Besucher der Silvesterparty einen Piccolo-Sekt. Für 24 Euro können Interessierte mitfeiern. Karten gibts nur im Vorverkauf auf der Website des Musiktheaters.

Die Sängerin Anne Simmering entführt die Zuschauer bei der Silvestergala im Hansa-Theater in Hörde in die 20er Jahre. Zusätzlich gibt es ein Buffet und Tanz mit DJ. Interessierte können die Karten nur an der Abendkasse erwerben (31 Euro), Einlass ist ab 19 Uhr.

Das Cabaret Queue feiert mit der "kleinsten Party-Band der Welt", der Wohnzimmerband. Diese spielt Live-Musik von den Beatles bis James Blunt, von Robbie Williams bis U2. Zudem wird ein Buffet aufgetischt. Sitzplätze (inkl. Buffet) kosten 55 Euro, Stehplätze sind ab 20 Euro (ohne Buffet) zu haben. Karten gibt's unter 0231/413146.

Anton Kurenbach



Kommentare
Aus dem Ressort
Wohl keine Verurteilung wegen Körperverletzung im Fall Envio
Umweltskandal
In einem der größten Umweltskandal-Prozesse Deutschlands droht den letzten drei Angeklagten wohl keine Verurteilung wegen Körperverletzung mehr: Im Dortmunder Envio-Verfahren hat der Richter in einem Zwischenfazit angedeutet, dass ein solches Urteil problematisch wäre.
Urteil könnte Plan der Dortmunder Rechten durchkreuzen
Rat
Ein aktuelles Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster könnte die Absicht der beiden rechtsextremen Vertreter von NPD und "Die Rechte" im Dortmunder Rat vereiteln, als Ratsgruppe 42.540 Euro zu kassieren. Aber auch Die Linke & Piraten müssen um ihren gemeinsamen Fraktionsstatus bangen.
Verurteilung wegen Körperverletzung "problematisch"
Envio-Prozess
In einem der größten Umweltskandal-Prozesse Deutschlands droht den letzten drei Angeklagten wohl keine Verurteilung wegen Körperverletzung mehr: Im Envio-Verfahren hat der Richter in einem Zwischenfazit angedeutet, dass ein solches Urteil problematisch wäre.
So will Dortmund der Kommunalaufsicht entwischen
Haushalt
Um den städtischen Haushalt in der Spur zu halten, hat Dortmunds Kämmerer die erste Sparrunde nach der Sommerpause eingeläutet. Die Ämter haben noch mal 12,5 Millionen Euro zusammengekratzt. Dramatische Einsparungen soll es nicht geben. Einige "Bewirtschaftungsmaßnahmen" hat der Kämmerer benannt.
Versuchtes Tötungsdelikt in der Nordstadt
Messerattacke
An einem Café in der Dortmunder Nordstadt ist es in den frühen Morgenstunden zu einem versuchten Tötungsdelikt gekommen. Aktuell arbeitet die Spurensicherung in dem Café, die Mordkommission ermittelt. Ein Mann war offenbar mit einem Messer zunächst lebensgefährlich verletzt worden.
Fotos und Videos
Abbau der Kokerei Kaiserstuhl 2003
Bildgalerie
Fotostrecke
BVB-Profi Neven Subotic besucht Marie-Reinders-Realschule
Bildgalerie
Fotostrecke
High-Heels-Workshop in Hörde
Bildgalerie
Fotostrecke
Tedi-Cup
Bildgalerie
Fotostrecke