Die besten Ferientipps für Dortmunder Kinder

Foto: Ralf Rottmann
Was wir bereits wissen
Die Sommerferien sind zwar schon fast um, aber zu tun gibt’s trotzdem noch so einiges. Bei so einem Ferien-Programm wie in Dortmund kann es doch gar nicht langweilig werden!

Dortmund.. Die Sommerferien sind zwar schon fast um, aber zu tun gibt’s trotzdem noch so einiges. Bei so einem Ferien-Programm wie in Dortmund kann es doch gar nicht langweilig werden! Vom Kindertheater ab 4 Jahren im Westfalenpark über eine Wissens-Rallye in der DASA für die ganze Familie bis hin zum fünftägigen Zoo-Erlebnis ganz ohne Eltern ist alles dabei.

Würden die Sommerferien 2012 in Dortmund doch bloß nie enden...

1. Theater im Kinderkulturcafé

Bis 19. August gibt’s jeden Sonntag ab 15 Uhr ein spannendes Theaterstück für Kinder ab 4 Jahren im Westfalenpark. Der Eintritt ist frei – es fällt allerdings beim Eingang in den Westfalenpark Parkeintritt an. – 12. August: Rotkäppchen (Katja Lämmerhirt, Märchen) – 19. August: Der Fischer und seine Frau (Helga Meyer, Erzähltheater)

Das Regenbogenhaus ist barrierefrei zugänglich und verfügt während der Öffnungszeiten über eine Behindertentoilette.

Adresse: Regenbogenhaus im Westfalenpark, An der Buschmühle 3, 44139 Dortmund

2. Familien-Rallye in der DASA

Wenn’s mal regnet, bietet sich eine Familien-Rallye in der DASA an – der Deutschen Arbeitsschutzausstellung in Dorstfeld. Mit dieser kleinen Entdeckungsreise können die kleinen und großen Besucher einige Stationen in der DASA auf eigene Faust erkunden. Dafür müssen natürlich ein paar Fragen beantwortet und ein Rätsel gelöst werden. Die Unterlagen gibt’s kostenlos an der Informationstheke im Foyer.

Eintritt: 5 Euro – Kinder und Jugendliche 3 Euro – Kinder bis 5 Jahre frei

Öffnungszeiten: dienstags bis freitags 9-17 Uhr – samstags und sonntags 10-18 Uhr – montags geschlossen

Adresse: DASA Arbeitswelt Ausstellung, Friedrich-Henkel-Weg 1-25, 44149 Dortmund

3. Freibad Froschloch

Froschloch – das klingt irgendwie lustig, aber auch nach modrigem Tümpel. Beim Freibad Froschloch in Dortmund-Hombruch stimmt lustig ganz sicher – aber ein modriger Tümpel ist es gar nicht. Das Naturbad ist ein grünes Refugium. Durch biologische Wasseraufbereitung ohne chemische Mittel wie Chlor empfiehlt sich das Bad besonders für Allergiker und Familien. Zudem punktet die Anlage mit einem riesigen Feuchtbiotop, einem Strand, Streuobstwiesen, Wildhecken, Insektenhotel, Beachvolleyball, großem Spiel- und Matschbereich und alten Bäumen. Das Badevergnügen ist barrierefrei und mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Parken ist kostenlos.

Eintritt: 3 Euro, Kinder bis 15 Jahre 2 Euro

Strandkörbe: 5 Euro pro Tag plus 5 Euro Pfand

Öffnungszeiten: montags 13 bis 19 Uhr – dienstag bis sonntag 10 bis 19 Uhr (bei Sonne bis 20 Uhr)

Adresse: Löttringhauser Straße 103, 44225 Dortmund

4. Zirkus-Workshops im Mondo Mio

Hereinspaziert, Hereinspaziert in die bunte Zirkuswelt! Trainer und Akteure des Zirkus Fritzantino geben Schnupper-Workshops in den Bereichen Jonglieren, Zaubern, Diabolo, Hula Hoop und Rope Skipping. Außerdem werden Schminke und Requisiten aus umweltfreundlichen Rohstoffen hergestellt. Für Kinder von 6 bis 12 Jahren.

Mittwoch bis Sonntag, 8. bis 12. August – 15-18 Uhr

Anmeldung: www.fritzantinofreunde.dewww.zirkusfritzantino.de

5. Zoo

Im Zoo gibt’s so einiges zu entdecken – vor allem, wenn die Sonne scheint. In den Sommerferien bietet der Dortmunder Zoo jeweils fünftägige Veranstaltungen für Kinder an, die sich rund um Tiere, Natur und Zoobetrieb drehen. Die Veranstaltungen dauern täglich von 9.30 bis 12.30 Uhr – XXL-Veranstaltungen bis 15.30 Uhr.

Teilnahmegebühr pro Kind und Woche: 45 Euro – XXL-Programme inkl. Mittagessen 80 Euro.

6. bis 10. August:

In fünf Tagen um die Welt – Was bei Jules Verne achtzig Tage dauert, schaffen die Kinder im Zoo in fünf Tagen. Außerdem wird es eine Rallye geben. Dauer: 9:30 Uhr – 12:30 Uhr

Zooforscher – Welche Tiere leben im Dortmunder Zoo? Was für Tiere gibt es überhaupt und wie unterscheiden sich diese? Die Kinder erhalten eine Einführung in Zoologie und außerdem eine Menge Spaß im Zoo. Dauer: 9:30 Uhr – 12:30 Uhr

Fotosafari – Die Kinder lernen die Grundlagen der Tierfotografie (eigene Kamera mitbringen). Dauer: 9:30 – 12:30 Uhr

13. bis 17. August:

So funktioniert ein Zoo XXL – Die Kinder schauen hinter die Kulissen des Zoos. Wie sieht die Arbeit eines Tierpflegers aus? Wo kommt das ganze Futter her? Was passiert wenn ein Tier krank ist? Vielleicht können die Kinder ja auch einmal den Tierpflegern ein wenig bei der Arbeit oder Futtervorbereiten helfen. Dauer: 9:30 Uhr – 15:30 Uhr (inklusive Mittagessen)

Kontinenten-Woche XXL – Jeden Tag schauen die Kinder sich Tiere aus einem anderen Kontinent an. Dauer: 9.30 bis 15.30 Uhr (inklusive Mittagessen)