Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
Offene Türen

Dialoge im Depot

17.05.2009 | 17:18 Uhr
Dialoge im Depot

Zum 3. Mal öffneten die Depotler für „Depot Dialoge” am Sonntag ihre Türen. Mit mehr als 20 verschiedenen Kunstausstellungen und über 100 Beteiligten eine Großveranstaltung für deren Organisation Susanne Schulze-Jurela verantwortlicht zeichnet.

Eine Leistung, auf die die Goldschmiedin ebenso stolz sein kann, wie auf ihr eigenes Jubiläum „10 Jahre Schmuckobjekte im Depot”. „Das Atelier ist langsam mit dem Depot gewachsen. Über die Jahre habe ich mich von 15 auf 50 Quadratmeter gemausert. Das wäre wie die Organisation der Dialoge ohne die Kollegen nicht möglich gewesen, das ist ein sehr netter Haufen hier.”

An diesem Tag gehören 21 Musiker von „SINFONIA”, ein Kinderzirkus und die Frauen, die im Theater Einblicke in die Probenarbeiten zu „40 Frauen” gewähren, dazu. Bei „Dialoge” geht es zunächst um den künstlerischen Dialog der Depotler mit ihren Gästen. Im Fotostudio PassionPictures tritt die Fotografin zum Beispiel auf Gospel-Sängerin Sven-ja Daft: „Bei den Hochzeiten, die wir fotografieren, arbeiten wir auch mit Musikern.” An diesem Tag wird das Depot auch zu einem Ort des „sich Treffens”. So fand sich die Leipzigerin Susanne Werdin bei der Eröffnung ihrer Ausstellung von „360 Grad Rot” sehr schnell umringt von Künstlern und Publikum, die angetan mit ihr über „konkrete Kunst” diskutierten.

Auch das Gebäude selbst wurde vorgestellt. Das Team von Archi.DE führte durch den neoklassizistischen Betriebshof und gab Tipps zu weiteren architektonischen Sehenswürdigkeiten der Stadt. Wieder einmal bewies das Depot welche kreative Vielfalt in ihm wirkt, fand auch die Mühlheimerin Heide Arndt: „Darauf bin ich gar nicht vorbereitet gewesen. Das ist wirklich toll gemacht.”

Fotos: Marcus Simaitis

Silke Rathert



Kommentare
Aus dem Ressort
Phoenix-See im Finale um Sparkassen-Akademie
Sparkasse
Im Ringen um den Sitz der Sparkassen-Akademie des Landes Nordrhein-Westfalen ist Dortmund offenbar noch mit zwei Standorten im Rennen. Beide liegen am Phoenix-See. Wir erklären, wie die Chancen für Dortmund stehen. Eine Nachbarstadt von Dortmund ist bereits nicht mehr im Wettbewerb.
Dortmund-Tatort hat Premiere auf Lüner Kinofest
Krimi
Der nächste Dortmund-Tatort "Hydra" läuft erst im Januar - doch schon zwei Monate vorher werden ihn einige hundert Faber-Fans sehen können. Der Film über den Mord an einer Neonazi-Größe wird in Dortmunds Nachbarstadt Lünen beim Kinofest gezeigt. Der Krimi greift ein heikles Thema auf.
Günter-Samtlebe-Platz vor der DEW-Zentrale geplant
Alt-Oberbürgermeister
Der Dortmunder Energieversorger DEW21 residiert künftig wohl am Günter-Samtlebe-Platz. Die Verwaltung schlägt vor, ein bislang namenlose Eckgrundstück vor dem DEW-Verwaltungsgebäude nach dem im Juli 2011 gestorbenen Alt-Oberbürgermeister zu benennen.
Einbrecher räumten kompletten Kühlschrank leer
AWO-Begegnungsstätte in...
In die Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Husen ist am Wochenende eingebrochen worden. Ein Fernseher, Küchengeräte und Geschirr mussten dran glauben. Außerdem räumten die Täter den Kühlschrank leer. Die AWO reagiert mit Unverständnis - und setzt eine Belohnung für Zeugenhinweise aus.
Arzt holt amputierten Soldaten nach Dortmund
Ukraine-Krieg
Auf eigene Faust geholfen: Ein Oberarzt des Klinikums Dortmund hat einen schwer verwundeten Soldaten aus der Ukraine nach Dortmund geholt. Oleksander Krotyk hat mit Mühe und Not einen Angriff auf seine Einheit überstanden. Jetzt liegt er im Klinikum.
Fotos und Videos
Ausstellung 'Foto Stories' im Depot
Bildgalerie
Fotostrecke
Foto-Projekt "Wir: echt Nordstadt"
Bildgalerie
Fotostrecke
1. Holzener Teich- und Fischfest
Bildgalerie
Fotostrecke